Brendlorenzen

Brendlorenzen: Josef Kehl war ein Lorenzer durch und durch

Josef Kehl ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Er war ein BRK'ler mit Leib und Seele und 18 Jahre lang im Stadtrat sowie drei Jahrzehnte im Pfarrgemeinderat aktiv.
Im Alter von 84 Jahren ist Josef Kehl verstorben. Besonders wichtig war ihm stets der sehr gepflegte Garten mit großer Blütenpracht. Dort hielt er sich gerne auf. Foto: Peter Hüllmantel

Er war ein Mann der klaren Worte, der – ohne Rücksicht auf die Person – immer zum Ausdruck brachte, was er dachte. „Ich bin nicht immer pflegeleicht“, sagte Josef Kehl einmal über sich selbst. Am Donnerstag, 15. August, (Mariä Himmelfahrt), zwei Tage nach seinem 84. Geburtstag, ist er verstorben. Sein soziales Engagement zog sich wie ein roter Faden durch sein Leben. Sein ehrenamtliches Wirken auf verschiedenen Ebenen brachte es mit sich, dass er im Fokus der Öffentlichkeit stand. Vielen werden seine geflügelten Worte „Meine lieben Freunde...“ unvergesslich bleiben.

Praktizierte Nächstenliebe

Josef Kehl war ein Lorenzer durch und durch. Nicht weit weg von seinem Elternhaus, in dem er geboren wurde, lebte er mit seiner Frau Hildegard, Sohn Thomas mit Ehefrau Cecilia und seinem Enkel Pedro. Nach der Schule absolvierte Josef Kehl eine Ausbildung zum Bau- und Gerätetischler, wie es damals hieß, in der Mühlenbauanstalt Schmöger. 1954 wurde er Siemensianer – und blieb es fast 40 Jahre lang bis zu seiner Pensionierung. Der Dienst am Nächsten war ihm ein Herzensanliegen – praktizierte Nächstenliebe.

Josef Kehl stand für die Rot-Kreuz-Arbeit in Brendlorenzen und weit darüber hinaus. Seit seinem Eintritt am 27. März 1953 war er Mitglied. Starkes Engagement zeichnete ihn in all der Zeit bei der Mittelbeschaffung (Frühjahrs- und Herbstsammlungen) aus und ebenso großer Einsatz bei der Ausbildung. Er fungierte seit 1973 als Ausbilder in Erster Hilfe. „Ich komme auf 470 Kurse mit ca. 9000 Teilnehmern“, stellte Josef Kehl bei seinem 80. Geburtstag fest. Er hat beim BRK die höchsten Auszeichnungen erhalten. Das Rote Kreuz war ein wichtiger Teil seines Lebens. Dabei verstand er es, immer wieder Helfer für die BRK-Arbeit zu motivieren.

30 Jahre im Pfarrgemeinderat

Dass „seine“ BRK-Sanitätskolonne in Brendlorenzen, die er seit 1966 als Leiter führte, immer kleiner wurde und schließlich 2014 in die Eingliederung in die Bereitschaft Bad Neustadt mündete, hatte ihn schon getroffen. Aber er wusste, dass kein Weg daran vorbeiführte. Die Kolpingsfamilie konnte über 60 Jahre auf ihn als treues Mitglied zählen.

Jahrelang stand er an der Spitze des inzwischen aufgelösten Obst- und Gartenbauvereins. Einen wichtigen Eckpfeiler seines ehrenamtlichen Einsatzes bildete die Pfarrgemeinde. 30 Jahre brachte er als Pfarrgemeinderat seine Ideen und vor allem seine Arbeitskraft mit ein. Das Pfarrfest (seit 1977) geht auf seine Initiative zurück.

18 Jahre Stadtratstätigkeit

Die kommunalpolitische Bühne betrat er 1990, als er für die Freien Wähler kandierte und in den Stadtrat gewählt wurde – 18 Jahre (bis 2008) hatte er das Wort erhoben und sich für die Belange der Bürger eingesetzt. Dabei fungierte er zwölf Jahre als Friedhofsreferent. Sein Motto lautete immer: „Ich sitz' nicht im Stadtrat, nur damit der Stuhl besetzt ist.“ Er wusste immer sehr zu schätzen, dass sein Jahrzehnte langes Engagement nicht ohne die Rückendeckung seiner Frau Hildegard, mit der er 60 Jahre verheiratet war, möglich gewesen wäre.

Sein Engagement war bereits 1984 mit der Verleihung der Bundesverdienstmedaille gewürdigt worden. Sein Steckenpferd und zugleich Aushängeschild war für ihn der immer sehr gepflegte Garten mit herrlicher Blumenpracht. Sein handwerkliches Geschick stellte er bei einem weiteren Hobby, dem Schnitzen, unter Beweis. Beeindruckend und unvergessen blieb ihm die Wallfahrt nach Fatima im Jahr 2015.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Brendlorenzen
  • Peter Hüllmantel
  • Brendlorenzen
  • Bürger
  • Ehefrauen
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Freie Wähler
  • Geburtstage
  • Kolpingwerk
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Pfarrfeste
  • Rotes Kreuz
  • Soziales Engagement
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0