Bischofsheim

Brückenbauarbeiten: Vollsperrung in Bischofsheim

Aktuell herrscht noch eine Ampelregelung an der Leutenaubrücke in Bischofsheim. Am Wochenende ist der Bereich jedoch voll gesperrt. Foto: Marion Eckert

Über das kommende Wochenende wird die Staatsstraße 2288 im Bereich der Bischofsheimer Leutenaubrücke für den Verkehr gesperrt. Der Grund laut einer Mitteilung des Staatlichen Bauamts Schweinfurt: Die Staatsstraße erhält über das Wochenende eine neue Asphaltschicht.

Die seit Ende Mai laufenden Arbeiten an der fast 100 Jahre alten Leutenaubrücke in Bischofsheim kommen langsam zum Ende. Während die bisherigen Arbeiten alle unter halbseitiger Sperrung durchgeführt werden konnten, muss die Staatsstraße 2288 im Bereich der Brücke für die abschließenden Asphaltierungsarbeiten nun am kommenden Wochenende von Freitagabend, ab 18 Uhr, bis voraussichtlich zum darauffolgenden Montag, circa 5 Uhr, voll für den Verkehr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt in dieser Zeit über Oberelsbach und ist ausgeschildert.

Brücke soll gerade auch dem Schwerverkehr standhalten

In den letzten Monaten wurden am Bauwerk einige Ertüchtigungsarbeiten durchgeführt. So wurde in das in die Jahre gekommene Tragwerk ein neuer Wellstahldurchlass eingezogen. Damit hält das Bauwerk nun auch langfristig den Verkehrsbelastungen - gerade durch den Schwerverkehr - stand. Mit dem Aufbringen der Asphaltschicht gilt die Sanierungsmaßnahme an der Leutenaubrücke als fast abgeschlossen.

Nach Umsetzung der Restarbeiten findet die Baumaßnahme zum Ende der 47. Kalenderwoche (18. bis 24. November) ihren Abschluss, heißt es vom Staatlichen Bauamt abschließend. 

Schlagworte

  • Bischofsheim
  • Baubehörden
  • Brücken
  • Schwerlastverkehr
  • Verkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!