BASTHEIM

Bücherflohmarkt in Bastheim

Kleine und große Bücherwürmer fühlen sich derzeit im Kolpingheim in Bastheim in ihrem Element. Beim Bücherflohmarkt der Kolpingfamilie können sie nach Herzenslust stöbern und sich manch „alten Schinken“, aber auch Bestseller der heutigen Zeit sichern.

Ob die weltberühmten Karl-May-Romane, ob Otfried Preußlers „Räuber Hotzenplotz“, Astrid Lindgrens „Pippi Langstrumpf“, Heimat- und Bergromane, Science-Fiction oder Sachbücher – die Auswahl ist groß und der Preis klein. Erika Euring, Silvia Fatt und Bürgermeisterin Anja Seufert standen den Leseratten beim Bücherflohmarkt am vergangenen Samstag mit Rat und Tat zur Seite.

Bei den über 1000 Büchern handelt es sich um die Bestände der Pfarrbücherei, die aufgelöst wird. Margarete Wagner, der gute Geist der Bücherei, hatte sich 23 Jahre lang um den Lesestoff und die Ausleihe gekümmert. Mit dem Erlös aus dem Bücherverkauf soll die Mariengrotte, die 100 Jahre alt wird, überholt werden.

Für alle Interessenten hat der Bücherflohmarkt noch einmal an diesem Wochenende, Samstag, 27. April, von 10 bis 12 Uhr, und Sonntag, 28. April, von 11 bis 12 Uhr sowie am Dienstag, 30. April, von 18 bis 20 Uhr während der Maibaum-Aufstellung geöffnet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Anja Seufert
  • Bestseller
  • Bücherwürmer
  • Karl May
  • Kolpingwerk
  • Pippi Langstrumpf
  • Schinken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!