Burglauer

Burglauer: Alle Jahre wieder kommt der Nikolaus

Im Bild die Schar der Nikoläuse und Ruprechte mit Organisator Mathias Mangold (links), den beiden Nachwuchs-Nikoläusen Jannis (links) und Noah Bötsch sowie Kutscher Paul Schmitt (rechts). Unsichtbar im Hintergrund, aber unverzichtbar die Kutschenführer Wolfgang Bötsch, Edgar und Walter Reininger sowie Stefan Back, der den Traktor steuerte. Die Päckchen wurden von der Kirmesgesellschaft des Heimatvereins Burglauer gestiftet.
Im Bild die Schar der Nikoläuse und Ruprechte mit Organisator Mathias Mangold (links), den beiden Nachwuchs-Nikoläusen Jannis (links) und Noah Bötsch sowie Kutscher Paul Schmitt (rechts). Unsichtbar im Hintergrund, aber unverzichtbar die Kutschenführer Wolfgang Bötsch, Edgar und Walter Reininger sowie Stefan Back, der den Traktor steuerte. Die Päckchen wurden von der Kirmesgesellschaft des Heimatvereins Burglauer gestiftet. Foto: Manfred Mellenthin

Große Freude herrschte wieder bei den mittlerweile 108 Senioren über 80 Jahren. Diese wurden bei der traditionellen Nikolausaktion der Kirmesgesellschaft, einer Abteilung des Heimatvereins aus Burglauer, mit liebevoll verpackten Geschenken, einem Gedicht und einem flotte Nikolausspruch bedacht.

Seit Jahrzehnten macht sich die Kirmesgesellschaft zur Vorweihnachtszeit, verkleidet als Nikolaus und Knecht Ruprecht, auf den Weg, um die Senioren mit einem Päckchen, das gefüllt ist mit Lebkuchen und anderen Spezereien. Viele Senioren brachte die Bescherung ihre Kinderzeit wieder in Erinnerung und erzählten manch historische Begebenheit. "Die Zahl der Senioren, die wir bescheren, wächst von Jahr zu Jahr", freute sich Mathias Mangold, Vorstand des Heimatvereins und Organisator der Aktion. Mittlerweile sind es sechs "Nikolaus-Ruprecht-Paare", die bis in den späten Nachmittag aktiv waren. Zu den beiden Pferdekutschen kam ein Traktor mit Anhänger dazu, da sonst die große Zahl der Bescherten gar nicht zu bewältigen ist.

"Es ist uns wichtig, dass es für die Senioren und natürlich auch uns ein frohes Erlebnis ist, an das man sich gerne lange erinnert", betont Mangold. Nicht "Klingeln, Päckchen abgeben und weg" sei das Motto der Kirmes-Nikoläuse. Im Gegenteil: bei jedem gibt es ein paar flotte Sprüche oder ein Gedicht und ein Pläuschchen.  

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Burglauer
  • Manfred Mellenthin
  • Lebkuchen
  • Vorweihnachtszeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!