BISCHOFSHEIM

Burgos von Buchonia hätte Miraculix entzückt

„Burgos nennet man mich, Burgos von Buchonia, geboren vor 2500 Jahren. Mein Oheim war Merlin, der berühmte Zauberer und Druide.“ Aufs Wort glaubt die Vorstellung, wer die Gestalt betrachtet, aus deren Munde sie stammt: Bald zwei Meter misst der Hüne, ein Bart wie ein Prophet, schneeweiß das bis an die ...
Kaum zu glauben: 2500 Jahre alt ist Burgos von Buchonia alias Burghard Bangert. Foto: FOTO Eckhard Heise
Im richtigen Leben war Burghard Bangert bis vor einigen Jahren Handelsvertreter, dann entdeckte er vor zehn Jahren die Mystik der Kelten und widmete sich ganz ihrem Studium. Doch damit nicht genug. Im Laufe der Zeit wuchs seine Leidenschaft, sich in die Vergangenheit zu versetzen und in jüngster Zeit noch, andere daran teilhaben zu lassen: mit Kräuterwanderungen um Bischofsheim herum, Ritteressen und -spielen, Räuchersitzungen und Heilbehandlungen und Yak-Reiten bei einem befreundeten Landwirten in Poppenhausen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen