Bad Neustadt

Carmina Burana in historischen Mauern

Mit der berühmten Carmina Burana beendet Ernst Oestreicher seine künstlerische Leitung des Salzburg-Klassikers.
Mit der berühmten Carmina Burana beendet Ernst Oestreicher seine künstlerische Leitung des Salzburg-Klassikers. Foto: KLAUS REDER

Bad Neustadt   Alle zwei Jahre öffnet sich der Innenhof der Salzburg zu einem außergewöhnlichen Konzertereignis. Zum Salzburg-Klassiker lädt das Veranstalternetzwerk am 27. und 28. Juli bei hoffentlich schönem Sommerwetter ein. Als Programmhöhepunkt hat sich der künstlerische Leiter der Veranstaltungsreihe, Professor Ernst Oestreicher, die Carmina Burana von Carl Orff gewünscht. Rund 200 Mitwirkende in Chor und Orchester sowie namhafte Solisten werden ihm diesen Wunsch erfüllen.

Mit der berühmten Carmina Burana beendet Ernst Oestreicher seine künstlerische Leitung des Salzburg-Klassikers. Das alle zwei Jahre stattfindende Konzert wird diesmal letztmalig von ihm geleitet, beim Salzburg-Klassiker 2021 ist Oestreicher bereits im Ruhestand. So wird die Konzertreihe für Oestreicher enden wie sie begonnen hat.

Bereits 2007 wurde die Carmina Burana beim Salzburg-Klassiker gegeben. Damals zum 25-jährigen Bestehen der Berufsfachschule für Musik unter der Leitung von Ernst Oestreicher. Aus diesem Konzert ist die weitere künstlerische Ausgestaltung der Veranstaltungsreihe hervorgegangen. Seitdem spielt beim Salzburg-Klassiker ein junges, mit Profis ergänztes Orchester das später den Namen "Junge Philharmonie Rhön-Grabfeld" erhielt.

So wird es auch beim Salzburg-Klassiker 2019 wieder einen Auftritt der Jungen Philharmonie geben. Mit dabei sind, wie bei den zurückliegenden Veranstaltungen auch, der große Projektchor mit Mitwirkenden aus der Evangelischen Kantorei Bad Neustadt, dem Sängerverein Mellrichstadt sowie dem Chor der Berufsfachschule für Musik. Einen Auftritt hat ebenfalls der Kinderchor des Martin-Pollich-Gymnasiums Mellrichstadt. Drei Solisten werden für weitere Glanzpunkte an diesem Konzertabend sorgen. Erneut veranstalten die Stadt Bad Neustadt, die Kulturagentur des Landkreises Rhön-Grabfeld, die Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen und der Verein „Kultur ...FÜR... humanitäre Hilfe“ den Salzburg-Klassiker gemeinsam.

An beiden Tagen gibt es ein Vorprogramm, das in den sonst verschlossenen und von dicken Mauern umgebenen Gärten der Salzburg stattfindet. So lässt sich – bewirtet vom SV Herschfeld – der ganze Sommerabend mit Kultur und Kulinarischem in der Salzburg verbringen. Um 20.30 Uhr hebt sich dann der Vorhang zum ersten Teil des großen Konzerts. Es erklingt als Ouvertüre Leonard Bernsteins „Slava!“ gefolgt von Arturo Marquez' „Danzón“ Nr. 2. Mit dem „Bolero“ von Maurice Ravel kommt ein weiterer weltbekannter Klassiker in der Salzburg zur Aufführung.

Der zweite Teil des Konzerts steht dann ganz im Zeichen der Carmina Burana. Neben dem großen Projektchor, der eigens für diese Aufführung zusammengestellt wird, betreten namhafte Solisten die Bühne. Sopranistin Radka Loudova-Remmler aus Volkach ist dem regionalen Klassikpublikum seit Jahren bestens bekannt. Erstmals auf der Salzburg wird Bariton Christian Huber aus Coburg stehen. Countertenor Willem Aless aus den Niederlanden ist allerdings kein Unbekannter beim Salzburg-Klassiker. Bereits 2007 hat er dort den „gebratenen Schwan“ zur Begeisterung des Publikums gesungen.

Der Vorverkauf für den Salzburg-Klassiker läuft bereits. Eintrittskarten sind erhältlich bei der Tourismus und Stadtmarketing GmbH in der Stadthalle, bei der Tabak- und Genusswelt, Spörleinstraße 26, Telefon 09771/4053 sowie bei der Rhön GmbH in der Spörleinstraße 11 und beim Aktiven Mellrichstadt, Marktplatz. Infos auch im Internet unter www.tourismus-nes.de.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Stefan Kritzer
  • Carl Orff
  • Carmina Burana
  • Ernst Oestreicher
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Mauern
  • Maurice Ravel
  • Performances
  • Stadt Bad Neustadt
  • Sängerverein Mellrichstadt
  • Veranstaltungsreihen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!