WARGOLSHAUSEN

D-Prüfung bestanden

D-Prüfung bestanden       -  (eh)   Zwei Talente aus den Reihen der Wargolshäuser Musikanten haben ihre D-Prüfungen bestanden: Als wahrer Musterschüler hat sich Jonas Schneider (2. von links) bei der D1-Leistungsprüfung erwiesen und den Test auf seinem Tenorhorn mit einer glatten Eins bestanden. Luis Chevallier überzeugte die Prüfer gleich mit zwei Instrumenten: Am Schlagzeug und an der Trompete bewies er seine Vielseitigkeit und legte erfolgreich die D2-Prüfung ab. Darüber freuen sich auch Dirigent Sebastian Warmuth (links) und der Vorsitzende Michael Slabsche (rechts).
(eh) Zwei Talente aus den Reihen der Wargolshäuser Musikanten haben ihre D-Prüfungen bestanden: Als wahrer Musterschüler hat sich Jonas Schneider (2. von links) bei der D1-Leistungsprüfung erwiesen und den Test auf seinem Tenorhorn mit einer glatten Eins bestanden. Luis Chevallier überzeugte die Prüfer gleich mit zwei Instrumenten: Am Schlagzeug und an der Trompete bewies er seine Vielseitigkeit und legte erfolgreich die D2-Prüfung ab. Darüber freuen sich auch Dirigent Sebastian Warmuth (links) und der Vorsitzende Michael Slabsche (rechts). Foto: Eckhard Heise
Zwei Talente aus den Reihen der Wargolshäuser Musikanten haben ihre D-Prüfungen bestanden: Als wahrer Musterschüler hat sich Jonas Schneider (2. von links) bei der D1-Leistungsprüfung erwiesen und den Test auf seinem Tenorhorn mit einer glatten Eins bestanden. Luis Chevallier überzeugte die Prüfer gleich mit zwei Instrumenten: Am Schlagzeug und an der Trompete bewies er seine Vielseitigkeit und legte erfolgreich die D2-Prüfung ab. Darüber freuen sich auch Dirigent Sebastian Warmuth (links) und der Vorsitzende Michael Slabsche (rechts).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wargolshausen
  • Eckhard Heise
  • Talent
  • Wargolshäuser Musikanten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!