Bad Neustadt

Dekanat Bad Neustadt: Glocken läuten nicht zu später Stunde

Pfarrgemeinden im Dekanat Bad Neustadt wurden vom Generalvikar gebeten, täglich um 21 Uhr eine Glocke läuten zu lassen. Hier sieht man das Projekt aber als problematisch an.

Die Pfarrgemeinden im Dekanat Bad Neustadt wurden vom Generalvikar aus dem Bischöflichen Ordinariat Würzburg gebeten, zum gemeinsamen Gebet in der Krisenzeit aufzurufen. Dies solle täglich um 21 Uhr mit jeweils einer Kirchenglocke für fünf Minuten geschehen und
sei als solidarische und verbindende Aktion aller Kirchen des Bistums zu verstehen.

Dekan Andreas Krefft und seine katholischen sowie evangelischen Amtskollegen aus den anderen pastoralen Räumen Mellrichstadt, Bad Königshofen und Bischofsheim unterstützen diesen Gedanken, sehen jedoch das Läuten um diese Uhrzeit als problematisch an, schreiben sie in einer Pressemitteilung.

An Alte und an Kinder denken

In Bad Neustadt zum Beispiel befinde sich die katholische Pfarrkirche und auch die evangelische Christuskirche in unmittelbarer Nähe zu einem Seniorenheim, in dem sehr viele Bewohner um diese Zeit bereits schlafen. Wenn sie dann durch die Kirchenglocken wieder geweckt würden, könnte das
Irritationen hervorrufen. Auch kleine Kinder schlafen bereits um 21 Uhr. Außerdm gebe es Menschen, die jetzt schon mit der Läutepraxis im direkten Umfeld der Kirchen Probleme hätten, auch daran gelte  es zu denken.

Ein weiterer Grund gegen das spätabendliche Glockenläuten sei schlichtweg technischer Natur. Denn in vielen Orten gebe es keine Speichermöglichkeiten, so dass die Mesnerinnen und Mesner
jeden Abend um 21 Uhr zum Einschalten in die Kirche gehen müssten. Solange man nicht wisse, wie lange die Krise dauert, seien solche täglichen Aktionen nichtt hilfreich. Aus diesen Gründen schließe sich das Seelsorgeteam des Dekanates Bad Neustadt dem 21-Uhr-Läuten nicht an.

Manche läuten früher

Die  Seelsorger verschließen sich diesem Gedanken nicht generell. In Mellrichstadt haben sich der evangelische und der katholische Pfarrer auf das gemeinsame Glockenläuten um 18 Uhr geeinigt, in Bad Königshofen auf 19 Uhr. Ein tägliches Gebetsblatt unterstützt den Aufruf zur Solidarität. Von den Kirchtürmen in Bad Neustadt und vielen anderen Pfarreien rufen die Glocken dreimal am Tag zum Gebet auf. Dekan Krefft sei der Meinung, auch zu diesen Zeiten sei durchaus die Gelegenheit
gegeben, im Gebet verbunden zu bleiben, heißt es in der Pessemeldung abschließend.

Rückblick

  1. Warema soll 8000 Mund-Nasen-Masken für den Landkreis schneidern
  2. Info an Lohrs Gymnasiasten: Abi-Fahrt abgeblasen
  3. Der hundertste Corona-Fall im Landkreis Haßberge
  4. Corona: Unterfrankens Handwerk schwächelt nicht überall
  5. Ausgangsbeschränkung: Sind Ausflüge und Werkstattbesuche erlaubt?
  6. Schweinfurt: DDC bietet neues Streamingangebot
  7. Bunte Steinschlangen sollen in der Coronakrise aufheitern
  8. 82 Corona-Infizierte in Rhön-Grabfeld am Gründonnerstag
  9. Corona-Virus im Seniorenheim in Grafenrheinfeld
  10. Ausgangsbeschränkung: Unterfranke nach sechs Verstößen verhaftet
  11. Corona: Wie Medizinstudierende unter dem Examens-Aufschub leiden
  12. Corona in Unterfranken: Warum absolute Testzahlen fehlen
  13. Kreativ in Coronazeiten: Wie in Würzburg Ostern gefeiert wird
  14. Supermärkte: Ordner vor der Tür und Hefe ist aus
  15. Corona-Berichte: Welche Medien der Journalistik-Professor lobt
  16. Warum das Osterfest heuer so anders ist
  17. Coronavirus: Zwei Bewohner im AWO-Heim in Niederwerrn betroffen
  18. Aufruf des Landrats: Regionale Produkte in Krisenzeiten
  19. Coronakrise: Wenn die Drähte am Bürgertelefon glühen
  20. Ein Monat Corona in Main-Spessart: Die Entwicklung in der Grafik
  21. Sommerurlaub wegen Corona stornieren oder lieber abwarten?
  22. Corona: 98 nachgewiesene Fälle im Landkreis Haßberge
  23. Bad Brückenau: Dringende Post fürs Haus Waldenfels
  24. Pro & Contra zu Ausgangsbeschränkungen: Rechtlich in Ordnung oder übertrieben?
  25. Praxen im Medizinischen Versorgungszentrum Haßfurt geöffnet
  26. Corona setzt Mainfrankens Wirtschaft immer heftiger zu
  27. Elf weitere Rhön-Grabfelder infiziert
  28. Ostern online: So geht Kirche in Main-Spessart während Corona
  29. Ostheim: Keine Osterstörche wegen Corona
  30. Vorwürfe gegen Seniorenheim: Bürgerspital nimmt Stellung
  31. Nähen gegen Corona: in Sulzfeld eine hoch ansteckende Idee
  32. "Klinik am Steigerwald" wird Corona-Klinik
  33. Rückblick: Die Pandemie-Jahre 1957 und 1918
  34. Corona: Marktheidenfelder Supermärkte planen Einlasskontrollen
  35. Corona-Update: 111 Main-Spessarter positiv auf Covid-19 getestet
  36. Corona: Kreisausschuss beschließt Krisenbudget
  37. Ambulante Pflege: "An uns denkt in der Coronakrise kein Mensch"
  38. Neue Pflegekräfte dank Spezialeinsatz der Jobcenter
  39. Sieben neue Fälle am Dienstag
  40. Bad Kissingen: Drei Mitarbeiter im Eli positiv getestet
  41. Kommentar: Den Pflegekräften kann man gar nicht genug danken
  42. Normaler Schulbetrieb nach den Osterferien unwahrscheinlich
  43. Skandal-Video aus Coronateststrecke: Was wir wissen und was nicht
  44. Haßfurt: Gott kommt trotz Coronakrise zu den Menschen
  45. Beispiel Gärtner: Wie Coranavirus den Wettbewerb verzerrt
  46. Gärtnereien setzen auf Straßenverkauf und Gemüsepflanzen
  47. Corona: Eine Plattform für die Gesichtsmasken-Vermittlung
  48. Randersacker: Warum es am Main Bußgelder gibt
  49. Corona: Die bohrenden Fragen der Zahnarzt-Patienten
  50. Corona im Haßbergkreis: Zahl der Infizierten geht auf 100 zu

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Coronavirus
  • Evangelische Kirche
  • Generalvikare
  • Katholizismus
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Pfarrer und Pastoren
  • Seelsorgerinnen und Seelsorger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!