MELLRICHSTADT

Der Backofen wird zum Chefkoch

Die rasante Entwicklung haben Jürgen und Theresa Mahr vom gleichnamigen Küchenstudio in Mellrichstadt hautnah miterlebt. Den Haushalt organisieren, kochen und den Einkaufszettel im Blick haben – all das kann die Küche des digitalen Zeitalters. Foto: Carmen Hahner

Auch die Küche befindet sich im digitalen Wandel. „Die moderne Technik bietet inzwischen die Möglichkeit, über das Smartphone mit den Küchengeräten zu kommunizieren“, sagen Jürgen und Theresa Mahr, Inhaber der gleichnamigen Firma Mahr Küche & Bad aus Mellrichstadt. Nach ihrer Geschäftsgründung 1998 in Mellrichstadt sind die Mahrs mit ihrem Betrieb nun bereits zum vierten Mal umgezogen, alle Standortwechsel gingen stets mit einer Vergrößerung der Ausstellungs- und Verkaufsfläche einher – ein deutliches Zeichen für das auch im geschäftlichen Sinn expandierende Unternehmen, wobei man der Heimat stets verbunden geblieben ist.

Treue Kunden machen's möglich: Ende März 2017 wurde die Einweihung der eigenen Geschäftsräume, gut sichtbar an der B 19 von Mellrichstadt nach Eußenhausen gelegen, gefeiert werden. Auf 330 Quadratmetern Ausstellungs- und 200 Quadratmetern Lagerfläche werden hier Küchenträume wahr, in denen technische Innovationen eine immer größere Rolle spielen. Die rasante Entwicklung hat Theresa Mahr hautnah miterlebt – als Küchenexpertin und Familienmanagerin gleichermaßen. Den Haushalt organisieren, kochen und den Einkaufszettel im Blick haben – all das kann die Küche des digitalen Zeitalters.

Der moderne Backofen kann kochen

So ermöglichen moderne Backöfen die Zubereitung schmackhafter Gerichte ganz ohne Kochkenntnisse, aber mit Gelingsicherheit. Was mit dem Thermomix begann, hat eine neue Dimension bekommen. Digital geregelte Automatikprogramme haben Rezeptanleitungen für bis zu 100 Speisen zu bieten – vom „Karpfen blau“ bis hin zum Gänsebraten. Dazu müssen weder Betriebsart, noch Temperatur und Dauer ausgewählt werden. Zudem können der Gargrad und die gewünschte Bräunung individuell definiert werden – der Backofen wird zum Chefkoch.

Weitere Errungenschaften der digitalen Küchenwelt sind versenkbare oder ins Kochfeld eingebaute Tischlüfter beziehungsweise Induktions-Glaskeramik-Kochfelder mit integriertem Abzug. „Inzwischen können Kochfelder mit den Dunstabzugshauben kommunizieren“, so Theresa Mahr.

Und auch der Internet-Kühlschrank ist im Kommen

Knöpfe und Tasten verschwinden nach und nach aus der Küche – digitale Bedienoberflächen mit Touch-Sensoren halten Einzug und verhelfen dem Design zu neuer Eleganz. Und auch der Internet-Kühlschrank ist im Kommen: Integrierte WLAN-Kameras machen es möglich, sich jederzeit über den Kühlschrankinhalt auf dem Laufenden zu halten und von unterwegs zu checken, was noch gebraucht wird.

Und wie schön ist erst die Vorstellung, eine fertige Lasagne im Ofen vorzufinden, wenn man nach Hause kommt? Alle namhaften Firmen entwickeln Apps und Computerprogramme, mit denen sich die Küche ortsunabhängig mit dem Smartphone bedienen lässt. Ging es am Anfang noch um die Fernbedienung von Teilen des Wohnhauses selbst (Fenster, Rollläden, Heizung, Beleuchtung), sind nun die Haushaltsgeräte an der Reihe.

Rückblick

  1. Eine digitale Gipfelregion und ihre Impulse
  2. Die Welt der Musik ist digital
  3. In der Küche ist die Zukunft schon da
  4. Erste komplette Elektroflotte in ganz Bayern
  5. Glaskupfer weiß, wie man Strippen zieht
  6. Dachfenster brachten den Durchbruch
  7. Roboter statt Rösslein
  8. Der digitale Warenkorb aus dem Streutal
  9. Standhaft im Kampf gegen die Online-Riesen
  10. Dem Weltmarkt einheizen
  11. Ohne Internet wären die Betten leer
  12. Der Backofen wird zum Chefkoch
  13. Rettungsdienst: Daten sind vor dem Patienten in der Klinik
  14. Von der Pionierarbeit zur Serienreife
  15. Per App: Eine Reise durchs Freilandmuseum
  16. Geschäftsmodell: Regionale Produkte via App einkaufen
  17. Familienunternehmen Erhard beliefert viele Autozulieferer
  18. Der Schnelle schlägt den Langsamen
  19. Rhön-Klinikum-Campus: Ambulante und stationäre Versorgung
  20. IFSYS: Global Player im Grabfeld Valley
  21. Modellstadt als Impulsgeber für den Stromer
  22. Hinter den Kulissen der Stadthalle Bad Neustadt
  23. Gründerzentrum: Hilfe beim Sprung ins kalte Wasser
  24. Landkreis hat seine Hausaufgaben gemacht
  25. Preh: Von der Rhön aus wird international agiert
  26. Brautradition auf dem Kreuzberg
  27. Kaminkehrer: Ganz traditionell und doch hochmodern

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Chefköche
  • Digitaltechnik
  • Impuls Bad Neustadt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!