TRAPPSTADT

Der Nachwuchs lässt nichts anbrennen

Die Gemeinde Trappstadt kann aus dem Vollen schöpfen. 17 Jugendliche stehen bereit, die Existenz der örtlichen Feuerwehr zu garantieren. Woher kommt der Erfolg?
Wasser marsch: Wenn Action mit dabei ist, macht der Dienst in der Jugendfeuerwehr natürlich am meisten Spaß. Foto: Foto: Sebastian Degen
Früh übt sich, wer einmal ein tüchtiges Mitglied der Feuerwehr werden will. In Trappstadt beherzigen diesen Slogan 17 Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren, darunter vier junge Frauen. Damit gehört die Jugendfeuerwehr zu den stärksten im gesamten Grabfeld. Nur der Nachwuchs in Bad Königshofen zählt noch sechs mehr, allerdings ist die Kernstadt mit rund 3900 Einwohnern auch mehr als fünf mal so groß wie Trappstadt. Elf Mitglieder hat die Jugendwehr im kleinen Königshöfer Stadtteil Althausen. Der Nachwuchs kommt aus den Jugendfeuerwehren Eine Entwicklung, die der stellvertretenden Kreisjugendwart Thomas ...