Fladungen

Der Wald ist nun in besten Händen

In Fladungen wurde die Forstbetriebsgemeinschaft Obere Rhön gegründet. Auch Willmars zählt dazu, obwohl es staatlich hätte bleiben können.
Ab Januar 2019 werden Fladungen, Nordheim, Oberstreu und Mellrichstadt per Vertrag durch die FBG beförstert, auf dem Bild von links: FBG-Geschäftsführer Andree Link, Matthias Liebst (Bürgermeister Oberstreu), Agathe Heuser-Panten (Bürgermeisterin ... Foto: Michael Merkel
Gemäß eines Landtagsbeschlusses aus dem Jahre 2004 soll sich der Freistaat Bayern aus der Bewirtschaftung kommunaler Wälder zurückziehen. Deshalb wurden nach und nach im oberen Streutal die staatlichen Bewirtschaftungsverträge mit dem AELF Bad Neustadt gekündigt. Bei der Forstbetriebsgemeinschaft Obere Rhön w.V. (FBG) und deren Geschäftsführer Andree Link nebst seinem Team ist der Wald in den besten Händen. Ab sofort steht die FBG in der Verantwortung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen