Bad Königshofen

Der neue Grabfeld-Bildband als Weihnachtsgeschenk

In der Druckerei in Mellrichstadt wurde der Startschuss für den neuen Grabfeld-Bildband gegeben. Gemeinsam mit Eric Ulms begutachtete Lisa Vorndran die ersten Bögen. Foto: Hanns Friedrich

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, der sollte sich den neuen Bildband "Bildschönes Grabfeld Franken und Thüringen" vormerken. Auf 120 Seiten gibt es oftmals unbekannte, besondere Eindrücke vom fränkischen und thüringischen Grabfeld. Jetzt wurde der Bildband von der Druckerei Mack, Mellrichstadt, ausgeliefert und steht ab Montag, 2. Dezember, zur Verfügung. Entstanden ist die Idee für diesen Bildband bei der Fahrt der Feuerwehr Großeibstadt in die Ukraine. Als dort Bürgermeister Emil Sebald einen Bildband über die Schönheiten der Rhön übergab, wurde spontan die Idee geboren, ein solches Werk doch auch speziell für die Gemeinden des Grabfelds zu erstellen. Nachdem die Bürgermeister der Allianz Fränkischer Grabfeldgau dem zustimmten, die Finanzierung "auf die Beine gestellt war" und die Allianz die Herausgabe übernommen hatte, blieb ein knappes Jahr Zeit, im Grabfeld verschiedene Eindrücke zu sammeln und in mehr als 1000 Fotos festzuhalten.

Pro Gemeinde wurde eine Doppelseite eingeplant, eine weitere für die Vorstellung der Hauptgemeinde mit den entsprechenden Informationen über die Kommune und ihre Ortsteile. Bad Königshofen bekam mit der Kurbetriebs GmbH drei Doppelseiten. Mit aufgenommen wurde noch die Stadt Römhild, als Partnerstadt von Bad Königshofen mit dem Steinsburgmuseum und einige grenznahe Gemeinden wie Bedheim, Eicha und Mendhausen.

Gebiet reichte bis Fulda und Schweinfurt

Auf den weiteren Seiten werden die thüringischen Grabfeldgemeinden, die der VG Grabfeld angehörigen, vorgestellt. Dazu gehören: Bauerbach, Behrungen, Berkach, Bibra, Exdorf, Jüchsen, Nordheim, Obendorf, Queienfeld, Rentwertshausen, Schwickershausen, Wolfmannshausen und Wölfershausen. Wichtig war es dem Autor des Buches, Kreiskulturreferent Hanns Friedrich, die Namensdeutung "Grabfeld" hervor zu heben, aber auch die einstige Größe, die bis Fulda, Schweinfurt, Haßberge, Grabfeld und Meiningen reichte. Dazu gibt es auch eine entsprechende Karte, die Abgrenzung des westlichen und östlichen Grabfelds aufzeigt.

In seinem Grußwort erinnert Sulzfelds Bürgermeister Jürgen Heusinger an die Idee des gemeinsamen Bildbandes aller elf Allianzgemeinden durch Hanns Friedrich. Es ging darum, die Schönheit und Vielfältigkeit der Region zu zeigen. Da der Fall der Mauer mittlerweile 30 Jahre zurückliegt und das einst getrennte Grabfeld wieder vereint ist, wurden aus diesem Anlass die thüringischen Gemeinden mit einbezogen. "Hanns Friedrich ist es gelungen, die schönsten Ecken unserer Landschaft und Kommunen aus verschiedenen Blickwinkeln in Bildern einzufangen. Einige Aufnahmen zeigen, dass in unseren Dörfern alte sowie neue Bräuche über das ganze Jahr hinweg gepflegt werden. Die Orte werden durch historische Gebäude geprägt, die sich harmonisch in das Gesamtbild der Landschaft einfügen."

Zahlreiche Gemeinden werden vorgestellt

Vorgestellt werden im neuen Bildband die Gemeinden Aubstadt, Bad Königshofen, Großbardorf, Großeibstadt, Herbstadt, Höchheim, Römhild, Saal, Sulzdorf a. d. Lederhecke, Sulzfeld im Grabfeld, Trappstadt und Wülfershausen mit den jeweiligen Stadt- und Ortsteilen, sowie die thüringischen Gemeinden der VG Grabfeld. Die Fotos stammen vorwiegend von Hanns Friedrich, sowie Regina Vossenkaul, Reinhold Albert, Gemeinde Sulzfeld im Grabfeld, Kurt Lautensack, Philipp Sebald und der Kurverwaltung Bad Königshofen. Der Bildband erscheint in der Schriftenreihe des Vereins für Heimatgeschichte im Grabfeld als Band 49. Die Texte zu den einzelnen Kommunen sind aus der Feder von Kreisheimat- und Archivpfleger Reinhold Albert und Kreiskulturreferent Hanns Friedrich.

Der Bildband wird zum Preis von 15 Euro verkauft. Erhältlich ist er in der Allianz Fränkischer Grabfeldgau in Bad Königshofen, Josef Sperl Straße,  VG Bad Königshofen, im "Tintenfässchen", in der FrankenTherme, in der "Glücksburg" in Römhild und bei Hanns Friedrich, Tuchbleiche 7, in Bad Königshofen.

Schlagworte

  • Bad Königshofen
  • Hanns Friedrich
  • Bedheim
  • Bildbände
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Emil Sebald
  • Exdorf
  • Jüchsen
  • Jürgen Heusinger
  • Obendorf
  • Queienfeld
  • Reinhold Albert
  • Rentwertshausen
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!