Brendlorenzen

Die Brender Hauptstraße ist asphaltiert, der Kreisel noch nicht

Es geht voran am Kreisel von Brendlorenzen. Ob der Eröffnungstermin Ende Dezember eingehalten werden kann, hängt in der Hauptsache von einem Faktor ab.
Kreisel am Ortsausgang von Brendlorenzen: Noch fehlt die Asphaltdecke. Foto: Martina Harasim

Die Bauarbeiten am Kreisel am Ortsausgang von Brendlorenzen und die Sanierungsarbeiten in der Hauptstraße schreiten voran. Die Hauptstraße ist ab der Abzweigung in Richtung Leutershausen zwar immer noch gesperrt. Aber die Neu-Verlegung von Wasser- und Abwasserkanälen sowie Strom- und Telekomleitungen ist abgeschlossen. Die von den Einheimischen auch "Lange Gasse" genannte Straße erhielt vergangene Woche eine Asphaltdecke.

Auch der Ortsausgang in Richtung B 279 nimmt Formen an. Hier bauen Stadt und Landkreis gemeinsam einen Kreisverkehr, der fünf Äste haben wird: Richtung B 279, Richtung Brendlorenzen, Richtung Wertstoffhof und zwei in Brendlorenzener Wohngebiete. Dieser Tage waren Arbeiter damit beschäftigt, den Gehweg entlang der neuen Brücke über den Bersbach zu pflastern. Was auf der Brücke, in den Zufahrten und im Kreisel selbst noch fehlt, ist die Asphaltdecke.

Das Wetter passt nicht

Dass diese derzeit nicht aufgebracht wird, liegt am Wetter. Das erläuterte Christian Schlereth, der für das Projekt zuständige Bauleiter im Landratsamt, in einem Gespräch mit dieser Redaktion. Fünf Grad plus müssen laut Vorschriften herrschen, wenn man Asphaltdecken aufbringen will. Doch diese Temperatur wurde in den vergangenen Tagen nicht erreicht.

Das Asphaltier-Unternehmen ist auf gutes Wetter angewiesen, deshalb hängt der Baufortschritt nun auch von den Außentemperaturen ab. Deshalb kann Schlereth auch Anfang Dezember noch nicht sagen, ob die Strecke Ende Dezember/Anfang Januar befahrbar sein wird. 

Schlagworte

  • Brendlorenzen
  • Martina Harasim
  • Bauarbeiten
  • Sanierungsarbeiten
  • Wasser
  • Wetter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!