Oberfladungen

Die DJK ist auf einem guten Weg

Sportlich und gesellschaftlich gesehen ist die DJK Oberfladungen auf einem gute Weg. In der Jahreshauptversammlung wurde wieder einmal deutlich, wie aktiv der Verein im Laufe eines Jahres ist. Der Vorsitzende Marc Wetzel berichtete über das sportliche Geschehen. Bis Sommer vorigen Jahres hatte die DJK Oberfladungen eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Hausen. Dann stieß auch noch der TSV Nordheim dazu. So konnten wieder zwei Mannschaften im Spielbetrieb gemeldet werden. Wetzel lobte die reibungslose Zusammenarbeit beider Vereine. Sei es bei Fragen um die Finanzierung oder die Aufteilung der Heimspiele: immer habe man schnelle und gerechte Lösungen gefunden. Jeder Verein habe acht Heimspiele.

Das Backhausfest fand aus terminlichen Gründen nicht schon Anfang Juni sondern in den  Pfingstferien statt.  Zusätzlich wurde in der Webergasse wieder das Bulldogrennen  organisiert.  Im Juli fand das jährliche Sportfest am Sportplatz statt, das sehr gut besucht war. Im September waren die DJK wieder beim Marktfest in der Schleichgasse vertreten. Der Vorsitzende dankte allen Helfern für ihren Einsatz. Im Herbst wurde  mit der Renovierung und dem Umbau am Backhaus begonnen. Die ehemalige Milchsammelstelle soll zukünftig als Aufenthaltsraum genutzt werden.

Trainingslager im Westerwald geplant

Spartenleiter Steffen Wetzel berichteten über die Saison:  Die Mannschaft belegt in der A-Klasse 3 den 12. Tabellenplatz, mit fünf Punkten und einem Torverhältnis von 17:42. Zwei Spiele mussten wegen Spielermangel abgesagt werden. Zudem bat Wetzel um eine bessere  Trainingsbeteiligung. Die Vorbereitung auf die neue Saison beginne Anfang Februar, zudem sei ein Trainingslager im Westerwald geplant. Rückrundenstart ist am 21. März in Ginolfs.

Über die Jugendspielgemeinschaft berichtete Stefan Hohmann. Aktuell trainiert er mit Marco Störm, Peter Markert und Michael Kissner die U15 der JFG Oberes Streutal, wo er den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden übernommen habe.

Informationen zum Tischtennis gab es von Edgar Schlott und zum Bewegungstreff  für kleinere Kinder von Marc Wetzel. Grußworte überbrachte aus der Kreis-DJK  Dieter Vorndran. Er bat die Älteren, die Jungen weiter zu unterstützen.

Keine Veränderungen bei der Neuwahl

Keine Veränderungen gab es bei der Neuwahl: Vorsitzender bleibt Marc Wetzel, sein Stellvertreter bleibt Philip Stumpf. Als Kassier wurde Matthias Stumpf  im Amt bestätigt, ebenso wie Schriftführer Johannes Schubert. Christian Markert übernimmt den Posten des stellvertretenden Kassiers. Die Beisitzer sind Lothar Link, Stefan Hohmann (Pressewart), Christoph Kümmeth, Andreas Dücker und Konrad Kümmeth. Die Spartenleiter der 1. Mannschaft sind Steffen Wetzel und Sebastian Grief. Die Kassenprüfer sind Lothar Leutbecher und Markus Kümmeth. Das Amt des Platzkassiers übernehmen Helmuth Link, Bernhard Wetzel und Manfred Rauch. Die Platzwarte sind Paul Bambach und Tom Baumgart. Hausmeister und Getränkewart im Sportheim ist Klaus Stumpf. Die Einteilung des Personals bei Festen übernehmen fürs Essen Julian Mühlfeld und Steffen Wetzel und für die Getränke Matthias Dücker und Lucas Koch.

Das Sportfest soll 2020 wieder abgehalten werden, vorausgesetzt, dass genug Mannschaften für die Spiele gefunden werden. Angedacht ist eventuell auch ein  Eintagesausflug mit einem Stadionbesuch.

Schlagworte

  • Oberfladungen
  • Marion Eckert
  • DJK Oberfladungen
  • Feier
  • Gerechtigkeit
  • Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen
  • Ginolfs
  • Johannes Schubert
  • Kinder und Jugendliche
  • Marktfeste
  • Sportfeste
  • Sportplätze
  • Stadionbesuch
  • TSV Nordheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.