BAD KÖNIGSHOFEN

Die Erinnerung wachhalten

Arnold Samuels aus Seattle, der als Kurt Samuel in Hammelburg 1923 geboren wurde, war schon mehrmals in Deutschland und auch auf dem jüdischen Friedhof in Bad Königshofen, auf dem seine Großeltern Max und Rosalie Samuel begraben sind.
Besuch auf dem jüdischen Friedhof: Die Inschrift des Steines (rechts unten) konnte entziffert und Max Samuel zugeordnet werden, davon überzeugten sich (von links) Rainer Seelmann, Pfarrerin Tina Mertten, Julie, Peter und Arnold Samuels sowie ... Foto: Fotos (2): Vossenkaul
Arnold Samuels aus Seattle, der als Kurt Samuel in Hammelburg 1923 geboren wurde, war schon mehrmals in Deutschland und auch auf dem jüdischen Friedhof in Bad Königshofen, auf dem seine Großeltern Max und Rosalie Samuel begraben sind. Jetzt kam er aus einem bestimmten Anlass in die Badestadt, denn ein Teil des originalen Grabsteins seines Großvaters Max Samuel konnte identifiziert werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen