GROßBARDORF

Die „Gräfin von Paris“ ist zum Vernaschen

Zum Streuobstfest hatte der Obst- und Gartenbauverein Großbardorf am Sonntag eingeladen. Viel Mühe hatten sich erster Vorsitzender Ralf Behr und sein Team gegeben, um die Vielfalt der Sorten darzustellen, die rings um Großbardorf wachsen.
58 Obstsorten hat der Obst- und Gartenbauverein auf seinem Streuobstfest ausgestellt, hier präsentiert Vorsitzender Ralf Klein seine Lieblings-Apfelsorte „Jakob Fischer”. Foto: Foto: Regina Vossenkaul
Zum Streuobstfest hatte der Obst- und Gartenbauverein Großbardorf am Sonntag eingeladen. Viel Mühe hatten sich erster Vorsitzender Ralf Behr und sein Team gegeben, um die Vielfalt der Sorten darzustellen, die rings um Großbardorf wachsen. 58 Sorten, hauptsächlich Äpfel, einige Birnen und sonstige Früchte wie Esskastanie waren in einer Ausstellung zu sehen, sorgfältig beschriftet mit Informationen über Herkunft, Eigenschaften und Verwendung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen