Bad Neustadt

Die Kreuzung

Wieder einmal brodelt in der Heimat die Gerüchteküche. Bei einem konspirativen Arbeitsessen im "Genussort" Bischofsheim kamen am letzten Donnerstag angeblich Delegationen der Jopp Holding GmbH, der BayWa AG und der Kunert Wellpappe GmbH & Co.KG zusammen, um aus gegebenem Anlass das Thema "Namensgebung im ...
Wieder einmal brodelt in der Heimat die Gerüchteküche. Bei einem konspirativen Arbeitsessen im "Genussort" Bischofsheim kamen am letzten Donnerstag angeblich Delegationen der Jopp Holding GmbH, der BayWa AG und der Kunert Wellpappe GmbH & Co.KG zusammen, um aus gegebenem Anlass das Thema "Namensgebung im öffentlichen Raum" zu diskutieren. Eingeladen hätte die Stadt Bad Neustadt, die durch zwei Verwaltungsfachkräfte vertreten war. Das Treffen fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit in einem Gasthof statt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen