WECHTERSWINKEL

Die Lebenswege von Juden nachvollziehen

Für den gesamten Raum Unterfranken ist die Wanderausstellung „Mitten unter uns. Landjuden in Unterfranken vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert“ entwickelt worden. Seit Oktober 2013 wird diese Ausstellung in den Landkreisen und kreisfreien Städten des Bezirks gezeigt.
Der zweitgrößte jüdische Friedhof in Bayern: Die historische Aufnahme zeigt den jüdischen Friedhof von Kleinbardorf. Foto: Repro: Reinhold Albert
Für den gesamten Raum Unterfranken ist die Wanderausstellung „Mitten unter uns. Landjuden in Unterfranken vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert“ entwickelt worden. Seit Oktober 2013 wird diese Ausstellung in den Landkreisen und kreisfreien Städten des Bezirks gezeigt. Vom 10. Februar bis 27. März ist sie im Landkreis Rhön-Grabfeld zu sehen. Zunächst wird sie im Kreiskulturzentrum Kloster Wechterswinkel gezeigt. Die Ausstellung wurde vom Arbeitskreis „Landjudentum in Unterfranken“, dem Kooperationsprojekt und dem Johanna-Stahl-Zentrum erarbeitet. Heimatforscher, die sich mit der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen