BAD NEUSTADT

Die Show der leisen Elektro-Flitzer

(HuHe) 2010 wurde Bad Neustadt zur ersten bayerischen Modellstadt für Elektromobilität gekürt. Seitdem hat sich viel getan. In Rhön-Grabfeld sin inzwischen rund zehnmal so viele Elektrofahrzeuge auf den Straßen unterwegs wie im Bundesdurchschnitt. Auch Elektrofahrräder zählen an der Saale schon seit langem zum Stadtbild.

Über den aktuellen Stand und die Ziele der Elektromobilität in der Region, aber auch in ganz Deutschland, soll nun vom 7. bis 9. Oktober die erste Fahrzeugschau Elektromobilität in Bad Neustadt über die Bühne gehen.

Der Marktplatz für die innovative zwei- und vierrädrigen Gefährte die Kulisse bilden. Rund 25 Elektro- und Hybridfahrzeuge werden sich den Besuchern präsentieren.Zahlreiche deutsche und internationale Automobilhersteller werden mit ihren aktuellen Produkten und Prototypen zu Gast sein.

Wer das neue Fahrgefühl einmal erleben möchte, kann bei einer Stadtführung mit dem E-Bike mitfahren oder Segways auf dem Rathausplatz testen. Außerdem wird Bayerns Wirtschaftsminister und Schirmherr der Veranstaltung, Martin Zeil, zu Gast sein. Er nimmt an der Podiumsdiskussion am Freitagabend, 7. Oktober, teil. Diskutiert werden Stand und Ziele der Elektromobilität und welchen Beitrag eine ländliche Modellstadt zur weiteren Entwicklung leisten kann.

Zu den Programm-Höhepunkten zählt eine Demonstrations-Schau mit spektakulären Beschleunigungsrennen auf dem Flugplatz Grasberg. In mehreren Runden werden die erstaunlich schnellen Elektrofahrzeuge gegen PS-starke Karossen wie zum Beispiel einen Porsche starten.

Elektromobilisten-Treff, Livemusik, Modellfahrzeugausstellung, Gewinnspiel und Prämierung des innovativsten Standes sorgen zusätzlich für Kurzweil. Der Eintritt zur ersten Fahrzeugschau Elektromobilität in Bad Neustadt ist frei.

Elektroauto

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!