Hausen

Die Zeichen der Zeit immer richtig gedeutet

Unter anderem mit Blumen gratulierten die Kindergartenkinder dem „besten Bürgermeister“ Friedolin Link zum 70. Wiegenfest. Foto: Franziska Sauer

Viele Hände schüttelte Bürgermeister Friedolin Link am Sonntagvormittag bei einem Empfang im Rathaus von Hausen. Zum 70. Geburtstag gratulierten ihm unter anderem Digitalstaatsministerin Dorothee Bär, CSU-Landtagsabgeordneter Sandro Kirchner, CSU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Birgit Erb, die Bürgermeisterkollegen Agathe Heuser-Panten (Fladungen), Thomas Fischer (Nordheim) und Thilo Wehner (Sondheim/Rhön) sowie Martin Link (Stockheim), Vorsitzender der Streutal-Allianz, Pfarrvikar Paul Reder, Gemeindemitarbeiter und viele Vereinsvertreter.

Der Jubilar dankte seinen politischen Weggefährten für die Unterstützung. Die Vereine lobte er als das Gerüst einer funktionierenden Gemeinschaft. Eine gute Zusammenarbeit herrsche im Gemeinderat und in der Verwaltungsgemeinschaft. Seiner Ehefrau Agnes und seiner Familie dankte er dafür, dass sie ihm für seine verschiedenen Aufgaben den Rücken freihalten.

Glückwünsche für den dienstältesten Bürgermeister im Landkreis

Als stellvertretender Hausherr begrüßte Frank Eckert, Hausens stellvertretender Bürgermeister, die Gäste, besonders natürlich den Ehrengast Friedolin Link. „Die Gemeinde verdankt dir eine ganze Menge“, begann Eckert seine Laudatio. Auf 35 Jahre als Bürgermeister könne er nicht nur zurecht, sondern müsse er sogar stolz sein. „Du bist der dienstälteste Bürgermeister im Landkreis und zählst zu den dienstältesten Bürgermeistern Bayerns.“

In Links 35-jähriger Amtszeit hätten sich Hausen und Roth sehr verändert: „Jung, attraktiv und ein Vorbild – das ist dein Erfolg!“ Ob Breitbandausbau, Dorferneuerung, Wasserzweckverband, Apfelmarkt, Streuobstlehrpfad mit Sortenerhaltungsgarten, Flüchtlingshilfe, Dorfweiher oder LED-Beleuchtung – es gab kaum ein Jahr, in dem kein Projekt abgeschlossen wurde. „Du hast die Zeichen der Zeit richtig gedeutet und dein guter Riecher hat immer wieder recht gehabt.“

Auch neben dem Bürgermeister-Amt bewältigt Link zahlreiche Aufgaben

Zu den vielfältigen Aufgaben als Bürgermeister kommt bei Link noch die Arbeit als Vorsitzender im Schulverband Nordheim und im Wasserzweckverband Rother Gruppe, als stellvertretender Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Fladungen und dritter Vorsitzender im Abwasserzweckverband Obere Streu sowie in der Forstbetriebsgemeinschaft Obere Rhön hinzu.

„Es gibt viele Dinge, die du regelst, die aber nicht nach außen dringen“, so Eckert. Dafür sprach er dem Gemeindeoberhaupt seinen Dank aus und überreichte ihm die Verdienstmedaille der Gemeinde in Gold, was längst überfällig gewesen sei, wie Eckert betonte. Für die Zukunft wünschte er dem Jubilar: „Bleib so, wie du bist!“

Einer, der viel macht und wenig darüber redet

Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, hatte es sich, trotz eines zweiten Termins, nicht nehmen lassen, kurz in Hausen vorbeizuschauen, um ihre Glückwünsche persönlich zu überbringen. „Die Hälfte deines bisherigen Lebens, nämlich 35 Jahre, bist du Bürgermeister“, stellte Bär fest. „Ich bin voller Bewunderung!“ Sie dankte Friedolin Link für die enge Freundschaft und „dass ich mich seit 17 Jahren immer auf dich verlassen kann“.

CSU-Landtagsabgeordneter Sandro Kirchner bezeichnete Friedolin Link als Prototyp eines Bürgermeisters, der viel macht, aber wenig darüber redet. „Du bist ein ganz besonderer Mensch und Freund.“ Im Namen aller Bürgermeister und als Fraktionsvorsitzender der CSU-Kreisfraktion überbrachte Bürgermeisterin Birgit Erb (Oberelsbach) Glückwünsche. Sie charakterisierte Friedolin Link als ruhig, unauffällig und zielorientiert. „Die Gemeinde Hausen kann stolz sein. Du hast alles erreicht!“

Viel Lob und Dank für den Bürgermeisterkollegen

Bürgermeister Martin Link (Stockheim) sprach dem Jubilar in seiner Funktion als Vorsitzender der Streutal-Allianz seinen Dank aus. Als Ideengeber und Motor habe Friedolin Link von Anfang an für einen Zusammenschluss der elf Gemeinden gekämpft. „Du warst maßgeblich dabei und hast es angeregt. Danke dafür.“

Mit viel Lob und Dank bedachten den Jubilar auch die Bürgermeisterkollegen aus Fladungen, Nordheim und Sondheim/Rhön. „Was dir in 35 Jahren gelungen ist, steht mir noch bevor“, meinte Agathe Heuser-Panten augenzwinkernd. Thomas Fischer war sich sicher, dass man von ihm noch viel lernen könne und Thilo Wehner bezeichnete Friedolin Link als Vorbild: „Du kümmerst dich um die Region und dein Umfeld.“

Michael Jackisch bedankte sich im Namen der Vereinsgemeinschaft Hausen für die „unkomplizierte und gute Zusammenarbeit“. Nach den offiziellen Ansprachen ließ die Musikkapelle Hausen unter der Leitung von Ralf Städtler den Jubilar hochleben und die Kindergartenkinder gratulierten mit einem Gedicht, einem Lied und Blumen.

Höchste Auszeichnung: 2. Bürgermeister Frank Eckert (rechts) verlieh Bürgermeister Friedolin Link die Verdienstmedaille der Gemeinde Hausen in Gold. Für Ehefrau Agnes gab es einen Blumenstrauß. Foto: Franziska Sauer

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hausen
  • Franziska Sauer
  • Agathe Heuser-Panten
  • Birgit Erb
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Dorothee Bär
  • Ehrengäste
  • Fraktionschefs
  • Friedolin Link
  • Geburtstage
  • Martin Link
  • Musikkapelle Hausen
  • Sandro Kirchner
  • Thilo Wehner
  • Thomas Fischer
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Äpfelmärkte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!