Bad Neustadt

Drei Künstler aus Oberhof stellen in Bad Neustadt aus

Ausstellungseröffnung „Mauer vorm Kopf“: Im Bild (von links) Csaba Horovitz, Erika Granzow (Schatzmeisterin), Karl Breitenbücher, Peter Suckfüll und Astrid Hedrich-Scherpf. Foto: Martin Flechsig

In diesem Herbst jährt sich der Fall der Mauer zum 30. Mal. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zu diesem Thema fand die Ausstellungseröffnung im Kunstverein Bad Neustadt „Mauer vorm Kopf“ statt. Der Kunstverein Bad Neustadt beeindruckt mit einer sehenswerten, abwechslungsreichen Ausstellung in seinen Räumen in der Bauerngasse 7a, im Herzen von Bad Neustadt. Zur Vernissage kamen 80 Besucher, ein Indiz für das große Interesse der Bevölkerung an Heimat, Geschichte und Kultur.

„Was würdest du empfinden, stellte sich dir plötzlich eine Mauer in den Weg?“  Ziel eines Ferien-Workshops war es, Kinder und Jugendliche für dieses Thema zu sensibilisieren, aufzurütteln und das Bewusstsein für das Geschehen in der Welt zu wecken. Dies war die Aufgabe, die der Vorsitzende des Kunstvereins, Csaba Horowitz, freischaffender Künstler und Lackdesigner, seinen Schülern gestellt hat. Während der Sommerferien ist eine Vielzahl bunter Graffiti-Werke entstanden. Nebenbei wurde den jungen Künstlern Kenntnisse zum Gefahrenpotenzial beim Arbeiten mit Lacksprays vermittelt, verbunden mit der Warnung, sich nun als Künstler nicht eigenmächtig an Autobahnbrücken oder leeren Schaufenstern der Innenstadt zu versuchen.   

Kleinprojekteförderpreis 2019

Für die Vorbereitung, Organisation und Ausgestaltung dieser Ausstellung errang der Kunstverein Bad Neustadt den Kleinprojekteförderpreis 2019 des Landkreises Rhön-Grabfeld.

Mit der Partnerstadt Oberhof bestehen nicht nur städtepartnerschaftliche Verbindungen, sondern auch künstlerische Freundschaften. Drei Künstler aus Oberhof zeigen Werke zu dem Thema aus dem Thüringer Blickwinkel.

Stellvertretender Bürgermeister Karl Breitenbücher bekräftigte mit launigen Willkommensworten das Interesse der Stadt Bad Neustadt an einer lebhaften Kunstszene, getragen vom Kunstverein Bad Neustadt. Stellvertretender Landrat Peter Suckfüll überbrachte Grußworte des Landkreises, Astrid Hedrich-Scherpf, Kreiskulturmanagerin, hob in ihrer Einführung zur Ausstellung die reiche künstlerische Gestaltungsvielfalt der Künstler hervor. 

Die nächste Veranstaltung im Kunstverein im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe ist am 2. Oktober um 19.30 Uhr ein Gesprächsabend „Peter Kähler – Dissident“ alias Peter Picciani aus Mellrichstadt. Auch dieser Beitrag verspricht ein hochinteressanter Diskussionsbeitrag zu werden – dieses Mal aus dem Blickwinkel eines Dissidenten. Die Ausstellung im Kunstverein Bad Neustadt, Bauerngasse 7 a ist noch zu sehen bis einschließlich 6. Oktober 2019. Öffnungszeiten: Di/Fr /Sa  12 – 15 Uhr + Mi/Do 15.30 – 17 Uhr, die Räume sind barrierefrei, der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Bevölkerung
  • Karl Breitenbücher
  • Kinder und Jugendliche
  • Peter Suckfüll
  • Stadt Bad Neustadt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!