SAAL

Eck: Bund muss nachbessern

Bayerns Innen- und Verkehrsstaatssekretär Gerhard Eck (CSU) und Justizminister Winfried Bausback nehmen Stellung zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans.
Foto: Foto: W. Dünnebier
Bayerns Innen- und Verkehrsstaatssekretär Gerhard Eck (CSU) und Justizminister Winfried Bausback loben den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) als wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Infrastruktur in Unterfranken. Insgesamt 24 Bundesstraßenprojekte sind enthalten, davon neun mit einem Finanzvolumen von etwa 165 Millionen Euro im vordringlichen Bedarf und sieben mit einem Finanzvolumen von etwa 233 Millionen Euro im weiteren Bedarf mit Planungsrecht gestuft. „Das ist ein gewaltiges Paket“, so Eck. Als „nicht nachvollziehbar“ bezeichnete Eck allerdings die Ortsumgehung Saal ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen