Bad Neustadt

Ehemalige Bad Neustädter Kreisklinik als "Corona-Klinik"?

Der Bad Neustädter Kreisrat Dr. Thomas Smolin will den Vorschlag kurzfristig in den Kreistag einbringen. Was der Arzt in seinem Antrag fordert und wie er das begründet.
Könnte die ehemalige Bad Neustädter Kreisklinik angesichts der aktuellen schwierigen Lage im Notfall zu einer improvisierten "Corona-Klinik" werden? Foto: Stefan Kritzer

Sollte das leerstehende, ehemalige Bad Neustädter Kreiskrankenhaus aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie zu einer improvisierten "Corona-Klinik" umfunktioniert werden? Dafür spricht sich der Bad Neustädter FDP-Kreisrat Dr. Thomas Smolin aus und hat deshalb einen Beschlussantrag gestellt, der in der nächsten Sitzung des Kreistags am 1. April behandelt werden soll.

Laut diesem Antrag, der der Redaktion vorliegt und der an Landrat Thomas Habermann adressiert ist, solle der Kreistag, geht es nach Smolin, folgenden Appell beschließen:

"In schwierigen Zeiten wie der jetzigen sog. Coronakrise müssen ungewöhnliche Wege gegangen werden; so sollen an vielen Orten in Deutschland (improvisierte) 'Corona-Klinken' eingerichtet werden.

Der Landkreis Rhön-Grabfeld wird aufgefordert, das kreiseigene leerstehende Krankenhausgebäude im Rahmen der Coronakrise für die Einrichtung einer Bedarfsklinik zur Verfügung zu stellen. Die Rhön Klinikum Aktiengesellschaft wird aufgefordert, alle zur Verfügung stehenden finanziellen, materiellen und personellen Mittel dafür zur Verfügung zu stellen.

Weiterhin appelliert der Kreistag an alle mehr oder weniger und besonders auch an die sehr vermögenden Bürger des Landkreises, dafür zusätzlich Geldmittel zur Verfügung zu stellen / zu spenden; die Kämmerei des Landkreises soll dafür ein Treuhandkonto 'Corona-Fond' einrichten.

Zusammenhalt und Solidarität aller Bürger, Gesellschaften, Vereine, Firmen und Verwaltungen sind gefragt."

"Corona-Klinik": Landkreis verfüge über beste Voraussetzungen

Als Begründung spricht Dr. Thomas Smolin die, so wörtlich, "außergewöhnlichen, möglicherweise einmalig guten Voraussetzungen" an, über die der Landkreis für die Einrichtung einer solchen "Corona-Klinik" verfüge. So könne unter anderem das leerstehende Krankenhausgebäude vor seinem lange geplanten Abriss noch eine sinvolle Funktion erfüllen.

Außerdem habe der ortsansässige Klinikkonzern die benötigten Mittel, sei es finanzieller, personeller oder materieller Natur. Auch "blühende Industrieunternehmen" könnten laut Smolin ihren Anteil an den Bemühungen leisten. Er sei deshalb fest überzeugt, "dass die Solidarität und das Mitwirken Aller uns gemeinsam die schwere Krise überstehen lassen wird". 

Schafft es Smolins Antrag noch auf die Tagesordnung? 

Ob es Smolins Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Kreistagssitzung schafft, ist aber noch nicht sicher. Denn normalerweise müssten Anträge für eine Beschlussfassung spätestens elf Tage vor der jeweiligen Sitzung erfolgen. Da aber laut Smolin ungewöhnliche Zeiten auch "flexibles Vorgehen" erfordern, bittet er darum in Anbetracht der Dringlichkeit der Lage. Im Gespräch mit dieser Redaktion signalisierte Thomas Habermann bereits allgemein, dass in der derzeitigen Situation bei den Sitzungen auch aktuelle Thematiken zur Sprache kommen können. 

Rückblick

  1. 22 neue Corona-Fälle im Main-Tauber-Kreis am Samstag
  2. Innenminister macht Weg frei: Asylbewerber auf die Felder
  3. Nun 38 bestätigte Corona-Fälle in Rhön-Grabfeld
  4. Würzburger Corona-Forscher: "Binnen Wochen lässt sich dieser Impfstoff entwickeln" 
  5. Corona: Die Polizei zeigt Prostituierte an
  6. Corona macht auch vor VR-Banken in Unterfranken nicht halt
  7. Erntehelfer fehlen: Wer hilft beim Spargel stechen in MSP?
  8. Beiben Sie daheim und holen Sie sich den Frühling ins Haus
  9. Home Office wegen Corona: Zwischen Job und Mathe-Aufgaben
  10. Corona-Krise: Warum Selbständige in Franken gefährdet sind
  11. Corona-Virus: Fallzahl im Kreis Kissingen steigt sprunghaft an
  12. Glückshormone beim Spaziergang
  13. Mehr Zeit für die Zwillinge
  14. Mehr Mitmenschlichkeit
  15. Corona: Gibt es genügend Intensivbetten?
  16. Gemeinsam allein: Wie Kirchengemeinden mit Corona umgehen
  17. Überblick: So trifft Corona die Wirtschaft in der Region
  18. Überblick: Alles, was Sie zu Corona wissen müssen
  19. Überblick: Was Familien zu Corona wissen sollten
  20. Lohr: Warum Pflanzen auf der Straße den Staatsanwalt beschäftigen
  21. Überblick: Wie Würzburg zum Corona-Hotspot wurde
  22. Zahl der Corona-Infizierten in Rhön-Grabfeld jetzt bei 37
  23. Alltag mit Corona: Wie lebt es sich in der Familie?
  24. Wochenbilanz: Corona fordert Kitzinger Landratsamt enorm
  25. Bemerkenswerte Aktion: 300 Bücher gegen die Langeweile
  26. Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Haßberge steigt weiter
  27. Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung: Das ist der Bußgeldkatalog
  28. Marktheidenfelder Brauerei erfindet distanziertes Zuprosten
  29. Corona: In 18 Stunden nur ein neuer Fall in MSP
  30. Marktheidenfeld: Corona-Teststelle entsteht auf Festwiese
  31. Corona-Regeln: Darf man zum Kreuzberg? Hhm, muss man dorthin?
  32. Übersicht: Die aktuellen Prüfungstermine an Bayerns Schulen
  33. Wegen Corona: Frauenhäuser befürchten Zunahme von häuslicher Gewalt
  34. Sozialgericht Würzburg für Hilfsuchende weiter offen
  35. Coronavirus: Würzburger Seniorenheim wird nicht evakuiert
  36. Essen to go: Wenn das Restaurant nach Hause kommt
  37. Grüne: Würzburger Biotonne muss trotz Coronakrise geleert werden
  38. Corona: Werden Würzburgs Straßenbahnen und Busse öfter gereinigt?
  39. Coronavirus: So arbeitet die Main-Klinik in Ochsenfurt
  40. Wegen Corona: IHK-Prüfungen der Lehrlinge erst im Sommer
  41. Einreisestopp für Saisonkräfte: Bauern müssen ganz neu planen
  42. Corona: Die Lage in Unterfranken
  43. Feuerwehren: Einen Brand kann man nicht im Homeoffice löschen
  44. Wegen Corona: Wird das Abitur bis in den September verschoben?
  45. Corona-Experte Stich: Appell zu Solidarität und Durchhalten
  46. Corona-Teststrecke nimmt in Kitzingen Betrieb auf
  47. Elfter Todesfall im Seniorenheim: Alle sind jetzt getestet
  48. Bad Kissingen: Die Natur lässt sich nicht von Corona anstecken, aber die Fallzahlen steigen
  49. Corona in Mainfranken: Kaum eine Firma bleibt ungeschoren
  50. Corona: Würzburger Gesundheitsamt bereits am Limit?

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Christian Hüther
  • Coronavirus
  • Industrieunternehmen
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Kreisräte
  • Landräte
  • Thomas Habermann
  • Thomas Smolin
  • Ärzte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
11 11
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.