Bad Neustadt

Ehemalige Bad Neustädter Kreisklinik als "Corona-Klinik"?

Der Bad Neustädter Kreisrat Dr. Thomas Smolin will den Vorschlag kurzfristig in den Kreistag einbringen. Was der Arzt in seinem Antrag fordert und wie er das begründet.
Könnte die ehemalige Bad Neustädter Kreisklinik angesichts der aktuellen schwierigen Lage im Notfall zu einer improvisierten 'Corona-Klinik' werden?
Könnte die ehemalige Bad Neustädter Kreisklinik angesichts der aktuellen schwierigen Lage im Notfall zu einer improvisierten "Corona-Klinik" werden? Foto: Stefan Kritzer

Sollte das leerstehende, ehemalige Bad Neustädter Kreiskrankenhaus aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie zu einer improvisierten "Corona-Klinik" umfunktioniert werden? Dafür spricht sich der Bad Neustädter FDP-Kreisrat Dr. Thomas Smolin aus und hat deshalb einen Beschlussantrag gestellt, der in der nächsten Sitzung des Kreistags am 1. April behandelt werden soll.

Laut diesem Antrag, der der Redaktion vorliegt und der an Landrat Thomas Habermann adressiert ist, solle der Kreistag, geht es nach Smolin, folgenden Appell beschließen:

"In schwierigen Zeiten wie der jetzigen sog. Coronakrise müssen ungewöhnliche Wege gegangen werden; so sollen an vielen Orten in Deutschland (improvisierte) 'Corona-Klinken' eingerichtet werden.

Der Landkreis Rhön-Grabfeld wird aufgefordert, das kreiseigene leerstehende Krankenhausgebäude im Rahmen der Coronakrise für die Einrichtung einer Bedarfsklinik zur Verfügung zu stellen. Die Rhön Klinikum Aktiengesellschaft wird aufgefordert, alle zur Verfügung stehenden finanziellen, materiellen und personellen Mittel dafür zur Verfügung zu stellen.

Weiterhin appelliert der Kreistag an alle mehr oder weniger und besonders auch an die sehr vermögenden Bürger des Landkreises, dafür zusätzlich Geldmittel zur Verfügung zu stellen / zu spenden; die Kämmerei des Landkreises soll dafür ein Treuhandkonto 'Corona-Fond' einrichten.

Zusammenhalt und Solidarität aller Bürger, Gesellschaften, Vereine, Firmen und Verwaltungen sind gefragt."

"Corona-Klinik": Landkreis verfüge über beste Voraussetzungen

Als Begründung spricht Dr. Thomas Smolin die, so wörtlich, "außergewöhnlichen, möglicherweise einmalig guten Voraussetzungen" an, über die der Landkreis für die Einrichtung einer solchen "Corona-Klinik" verfüge. So könne unter anderem das leerstehende Krankenhausgebäude vor seinem lange geplanten Abriss noch eine sinvolle Funktion erfüllen.

Außerdem habe der ortsansässige Klinikkonzern die benötigten Mittel, sei es finanzieller, personeller oder materieller Natur. Auch "blühende Industrieunternehmen" könnten laut Smolin ihren Anteil an den Bemühungen leisten. Er sei deshalb fest überzeugt, "dass die Solidarität und das Mitwirken Aller uns gemeinsam die schwere Krise überstehen lassen wird". 

Schafft es Smolins Antrag noch auf die Tagesordnung? 

Ob es Smolins Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Kreistagssitzung schafft, ist aber noch nicht sicher. Denn normalerweise müssten Anträge für eine Beschlussfassung spätestens elf Tage vor der jeweiligen Sitzung erfolgen. Da aber laut Smolin ungewöhnliche Zeiten auch "flexibles Vorgehen" erfordern, bittet er darum in Anbetracht der Dringlichkeit der Lage. Im Gespräch mit dieser Redaktion signalisierte Thomas Habermann bereits allgemein, dass in der derzeitigen Situation bei den Sitzungen auch aktuelle Thematiken zur Sprache kommen können. 

Rückblick

  1. Die Fußballer im Landkreis Schweinfurt können nun auch auf den Platz
  2. Haushalt: Warum die Straßenbahn-Sonderrücklage in Gefahr ist
  3. Corona und freie Kulturszene: Würzburgs OB sagt Unterstützung zu
  4. Chöre und Corona - Wann singen sie wieder?
  5. Main-Spessart: Wie kreative Eucharistie-Feiern funktionieren
  6. Corona in MSP: Vier Kranke und eine Person in Quarantäne
  7. Meinungen: Wie stehen Würzburger zu den Corona-Lockerungen?
  8. Leserbrief: Corona bringt Profifußball ohne negative Begleiterscheinungen
  9. Viele Ruderer sitzen weiter auf dem Trockenen
  10. Bei "Corona" kommen sich Mensch und Katze sehr nahe
  11. Corona: Zwei neue Fälle im Landkreis Haßberge
  12. Corona in MSP: Vier neue Fälle seit dem Wochenende
  13. Hoher Schaden durch Küchenbrand in Wernfeld
  14. Deswegen hat das Landratsamt einen weiteren Corona-Toten gemeldet
  15. Wie Schweinfurter Kinos aus der Corona-Krise kommen wollen
  16. Sommerhausen: Gemeinde setzt Signal für die Gastronomie
  17. Wegen Corona: Landkreis Würzburg überarbeitet Kulturfördergelder
  18. Coronavirus: Zahl der Infektionen im Raum Schweinfurt sinkt
  19. Freibäder vor der Öffnung: Was Badegäste beachten müssen
  20. Corona-Grafik zeigt: "Flatten the curve" funktioniert in MSP
  21. 4. Corona-Meditation: Graswurzeln auf dem Volksfestplatz
  22. Weltkulturerbe: Residenz Würzburg öffnet wieder ihre Pforten
  23. Im Freibad: Badespaß unter erschwerten Bedingungen
  24. Trotz Angst vor Corona: Warum man dennoch zum Arzt sollte
  25. "Corona-Demo" in Marktheidenfeld mit kleinem Störfeuer
  26. Urlaub in Coronazeiten: Wo geht es hin für die Würzburger?
  27. Corona-Demo: Nur 150 Demonstranten auf den Mainwiesen
  28. Kultur in Corona-Not: Spielt die Zukunft in fast leeren Theatern?
  29. Würzburg: Wie sich Hotels auf die Öffnung vorbereitet haben
  30. Standpunkt: Höchste Zeit, dass das Publikum die Stimme erhebt
  31. Corona: Wissenschaftler starten Antikörperstudie im Ankerzentrum
  32. Im Escape Room bleiben die Schlösser zu
  33. Unterfranken: Weniger Betten für Corona-Patienten reserviert
  34. Bad Kissingen: Das Terrassenschwimmbad startet seine Saison am 26. Juni
  35. Geiselwinder Trucker-Festival: Der wilde Westen muss warten
  36. Das neue CT soll nicht nur bei Corona für Durchblick sorgen
  37. Schweinfurter Fitnessstudios: Bereit für den Re-Start
  38. Schule trotz Corona: So geht es im Landkreis Kitzingen weiter
  39. Corona-Teststrecke für Main-Spessart ist umgezogen
  40. Sofortprogramm: Mehr mobile Endgeräte für Schulen in MSP
  41. Corona im Kreis Haßberge: Zahlen sind wieder rückläufig
  42. Corona-Update: Wiederum keine Neuinfektionen in Rhön-Grabfeld
  43. Gefährliche Aerosole? Gottes Atem will ansteckend sein
  44. Würzburg: Kommt ein Konjunkturprogramm für die Kultur?
  45. Die Kart-Motoren bleiben noch stumm
  46. Bad Kissingen: Gebührenfreies Parken im Stadtgebiet geht zu Ende
  47. Heiligenhof: "Öffnung ist betriebswirtschaftlicher Wahnsinn"
  48. Corona-Widerstand: Doch keine Demo vor der Würzburger Residenz
  49. Corona-Krise: ZF will tausende Stellen abbauen
  50. Wie die Würzburger Vereine durch die Coronakrise kommen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Christian Hüther
  • Coronavirus
  • Industrieunternehmen
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Kreisräte
  • Landräte
  • Thomas Habermann
  • Thomas Smolin
  • Ärzte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
11 11
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!