EUSSENHAUSEN

Eimer voll mit tollen Knollen

Geschafft, die Eimer sind voll: Die Kinder der Kita St. Sebastian Eußenhausen waren bei der Kartoffellese in Stockheim. Foto: Kita

Am letzten Donnerstag durften die Kinder und Erzieherinnen der Kita St. Sebastian Eußenhausen zum Kartoffelernten auf den Acker von Erich und Traudel Keuling nach Stockheim kommen. Das kam folgendermaßen zustande: Im Rahmen des Ferienprogramms in Stockheim fand eine Kartoffelernte statt, veranstaltet von den „Wiesenfreunden Stooge“ (wir berichteten). Einer der Wiesenfreunde fragte schließlich bei der Leiterin der Kita St. Sebastian, Silke Sidon, nach, ob sie denn nicht auch einmal mit den Kindern zum Kartoffelernten kommen wollte. Natürlich wollte sie.

Märchenstunde

Am Vormittag las Sidon den Kindern in der Kita das Märchen vom Kartoffelkönig vor und gemeinsam schauten sich Kinder und Erzieherinnen die Kartoffelpflanze auf Bildern etwas genauer an. Am Nachmittag fuhren die Kinder nach Stockheim. Sie konnten es kaum mehr abwarten, endlich Kartoffeln zu ernten und fragten ganz aufgeregt: „Ist der Acker groß?“ und „Wie geht denn das?“

Zu Fuß ging es dann vom Bahnhof zum Acker, vorbei an Gänsen und Hasen. Am Acker angekommen, warteten bereits Erich und Traudel von den Wiesenfreunden auf die Gäste aus Eußenhausen. Mit Eimern versehen, warteten die Kinder auf den Beginn der Kartoffellese. Und es gab sogar noch eine kurze Stärkung in Form von einer Limo, gespendet von den Wiesenfreunden.

Die Wiesenfreunde pflügten eine Zeile für die Kinder um, dann ging die Kartoffelernte los. Teilweise lagen die Kartoffeln oben auf der Erde, teilweise musste jedoch auch tüchtig in der Erde gebuddelt werden, um an die begehrten und gesunden Knollen zu kommen. So mancher merkte dabei, wie anstrengend so eine Kartoffelernte doch ist, aber eben auch, wie viel Spaß sie macht.

Klos mit Soß

Außer den Kartoffeln wurden auch noch Würmer „geerntet“, die gleich zu Angelködern für die Wiesenfreunde deklariert wurden. Gemeinsam wurden nach und nach alle Eimer mit der tollen Knolle gefüllt, die die Kinder dann auch mit nach Hause nehmen durften. Auch für die Kita wurden Eimer mit Kartoffeln gefüllt, da in der nächsten Woche „Kloß mit Soß“ auf den Tisch kommen soll.

Als alle Eimer voll waren, ging es zurück zum Spielplatz am Bahnhof. Die gefüllten Eimer fuhren die Wiesenfreunde ebenfalls dorthin – sie wären für die Kinder doch etwas schwer gewesen. Am Bahnhof warteten auch schon einige Eltern auf die kleinen Erntehelfer. Doch so schnell kam hier keiner weg, denn erst einmal musste der Spielplatz von den Kindern erobert werden.

Schlagworte

  • Eußenhausen
  • Kindertagesstätten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!