SCHMALWASSER

Ein Meer von Wunderkerzen zum Abschied

Nach 40 Jahren beendete die Oehrberger Formation „Koan Nome“ ihre Laufbahn in Schmalwasser. Und stellte dabei die Clubfest-Logistik arg auf die Probe.
Atemberaubende Kulisse: Das allerletzte Konzert der Oehrberger Formation „Koan Nome” beim Schmalwasserer Clubfest sorgte für den größten Besucherandrang seit vielen Jahren auf dem Platz vor dem Gemeindehaus. Foto: Foto: Lukas Leuner
Wenn da nicht dem einen oder anderen – beinahe oder tatsächlich – die Tränen in den Augen standen: Ein paar Hundert Wunderkerzen, die sich wie eine Welle hin und her bewegten in der Schmalwasserer Nacht. Dazu der Mundart-Klassiker „Sunnschein“, eine wunderbare Ode auf den Sommer. Schöner konnte man sich das letzte Konzert der kleinen Abschiedstournee von „Koan Nome“ nicht vorstellen. Nach 40 Jahren packen die vier Musiker Willi Kirchner, Wolfgang Markart, Johann Kaiser und Frank Wehner ihre Instrumente ein. Die Oehrberger haben schon einige Male das Clubfest in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen