Bad Königshofen

Ein wirklich vorbildliches Kirchturm-Denken

Die evangelische Kirchengemeinde des kleinen Dorfes Irmelshausen musste 100 000 Euro zusammenbringen, um den maroden Kirchturm zu retten. Wie sie das geschafft haben.
Weithin sichtbar war drei Jahre lang der eingerüstete Kirchturm der vor 500 Jahren erbauten St. Jakobuskirche. Der Turm musste dringend saniert werden. Foto: Beate Hofmann-Landgraf
Glauben kann Berge versetzen, wie eine biblische Weisheit sagt. Um in diesem Bilde zu bleiben, vor drei Jahren stand der Kirchenvorstand quasi vor einem Mount Everest. 100 000 Euro sollten aufgebracht werden als Beitrag für die rund 1,2 Millionen Euro teuere Sanierung des Kirchturms, der tiefe Risse im Mauerwerk aufwies und dessen Wände sich zwar immer noch zur Seite neigen, jetzt aber stabil sind. Und das alles, obwohl man schon bei der wenige Jahre zurückliegenden Orgel- und Innensanierung bis an die Grenze des finanziell Möglichen gegangen war. Doch fester Glaube macht auch erfinderisch, wie sich zeigte. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen