HAUSEN

Eine Erfolgsgeschichte auf vier Rädern

Die Betriebsführungen waren den ganzen Tag über der Besuchermagnet. Foto: Ulrike Mauer

Als sich Walter Orf vor 35 Jahren in der kleinen Lkw-Garage seiner Eltern als KFZ-Meister selbstständig machte und anfing, Autos zu reparieren und zu verkaufen, hätte er sich im Traum nicht ausmalen können, was aus diesem kleinen Beginn werden sollte.

Seit 1986 ist das Autohaus in der Fladunger Straße von anfangs 465 Quadratmetern immer weiter gewachsen, und auch die Zahl der Beschäftigten stieg auf derzeit 45 Mitarbeiter an. Orf ist Servicevertragspartner von Volkswagen, Audi und VW-Nutzfahrzeugen und hat sein Leistungsspektrum beständig ausgebaut – so entstand im Jahr 2011 ein Reifenhotel für mehr als 4000 Räder, zudem wurde die Karosserie-Instandsetzung neu gebaut. 2016 wurde der Platz in der Werkstatt erneut zu eng, und es wurde eine weitere Halle gebaut. Derzeit umfasst das Autohaus 2650 Quadratmeter bebaute Fläche.

Diese Erfolgsgeschichte feierte Walter Orf am Wochenende mit Kunden und Mitarbeitern mit einem großen Familienfest. Bereits am Vormittag strömten die Besucher in das Rhöndorf, um bei einem bunten Familienprogramm hinter die Kulissen des Autohauses zu schauen. Dazu gab es bei Betriebsführungen und Ausstellungen zur Firmengeschichte ausreichend Gelegenheit.

Während am Morgen die Weisbacher Musikanten mit zünftiger Blasmusik das Weißwurst-Frühstück untermalten, spielte am Nachmittag die Hausener Musikkapelle böhmische Blasmusik. Die Kinder konnten mit bunt geschminkten Gesichtern im Sandkasten buddeln oder ihr Glück beim „Ölflaschen schieben“ versuchen. Hoch hinaus ging es bei der Bergwacht Reichenhausen, die mit dem Bierkästen stapeln die Geschicklichkeit der Besucher herausforderte.

Auch die Feuerwehren aus Fladungen und Nordheim waren vor Ort und demonstrierten mit Unfallsimulationen ihre Leistungsbereitschaft. In Vorfreude auf das WM-Spiel der Deutschen am Abend stylten die Mädels vom Friseursalon „Style echt“ die großen und kleinen Fans. Michael Kirse vom Rhöner Umweltmobil „Rumpel“ hatte präparierte Tiere dabei und informierte die Besucher über die heimische Tierwelt. Wer eine Erinnerung mit nach Hause nehmen wollte, konnte sich in der Fotobox fotografieren lassen.

Schlagworte

  • Hausen
  • Ulrike Mauer
  • Audi
  • Autohäuser
  • Bergwacht
  • Blasmusik
  • Volkswagen AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!