Willmars

Elmar Hofmann will in Willmars die Gemeinschaft stärken

Elmar Hofmann stellte sich als Bürgermeisterkandidat der Wählergruppierung "Frischer Wind" in Willmars einer interessierten Zuhörerschaft vor.
Elmar Hofmann stellte sich als Bürgermeisterkandidat der Wählergruppierung "Frischer Wind" in Willmars einer interessierten Zuhörerschaft vor. Foto: Eva Wienröder

In Willmars und seinen Ortsteilen Filke und Völkershausen tritt Elmar Hofmann bei der Kommunalwahl am 15. März für die neue Wählergruppierung "Frischer Wind" als Gegenkandidat des amtierenden Bürgermeisters Reimund Voß an. Jetzt stellte sich der Herausforderer den Bürgern vor.

Der 58-Jährige, in Filke geboren, verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern, ist seit fast 40 Jahren im Polizeidienst und leitet seit 2015 die Inspektion in Mellrichstadt. Bislang war er kommunalpolitisch noch nicht in Erscheinung getreten – insbesondere aus beruflichen Gründen, um sich als Polizeibeamter seine absolute Unabhängigkeit zu bewahren, wie er anführte. Seit gut eineinhalb Jahren sei er wiederholt aus der Bevölkerung darauf angesprochen worden, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren. Da er ohnehin vor der Pensionierung steht, habe er nach reiflicher Überlegung beschlossen, sich zur Wahl zu stellen.

Bürgermeister Voß leitet seit 18 Jahren die Geschicke der Gemeinde, in den letzten zwei Amtsperioden hatte es keinen Gegenkandidaten gegeben. "In der Gemeinde ist eine gewisse Resignation zu verspüren", stellte Hofmann fest. Dass nach seiner Nominierung innerhalb weniger Tage 97 Bürger seinen Wahlvorschlag unterschrieben haben, das habe ihn weiter in seiner Kandidatur bestärkt. Offensichtlich wünschen die Bürger eine Alternative und es sei ganz im Sinne der Demokratie, Wahlmöglichkeiten zu geben, so Hofmann, der deutlich machte, dass ihm an einem sachlichen und fairen Wettbewerb gelegen ist.

Kommunikation, Information und Ehrlichkeit

Wie der Name "Frischer Wind" schon sagt, möchte die Initiative einiges in der Gemeindepolitik ändern, allen voran mehr Transparenz schaffen. Kommunikation, Information und Ehrlichkeit seien das A und O, wie Hofmann herausstellte. Das stieß in der Versammlung auf ein positives Echo, wurde aus den Besucherreihen doch eine bislang mangelnde Informationspolitik beklagt. Der Bewerber verwies auf seine langjährige Erfahrung in der Polizeiführung. Seine Prämisse sei seit jeher, dass man ehrlich miteinander rede. Eine offene Kommunikation sei im Gemeinderat, mit den Bürgern, aber auch mit den Behörden und den verschiedenen Ebenen der Kommunalpolitik unerlässlich. Was die Arbeit im Gemeinderat angeht, sehe er den Bürgermeister nicht als "Chef", sondern als Teamplayer.

Die Gemeindeführung werde sich in den nächsten Jahren mit vielfältigen Themen zu beschäftigen haben. Dafür brauche es Ideen und Konzepte, stellte Hofmann heraus. Der Erhalt und die Verbesserung der Infrastruktur – insbesondere im Hinblick auf die Mobilfunk- und Breitbandversorgung und den Öffentlichen Personennahverkehr, die Daseinsfürsorge (unter anderem  ärztliche Versorgung), die Leerstandsbekämpfung wie auch neues Bauland nannte er wichtige Aufgaben. Angesichts der demografischen Entwicklung gelte es, dem Einwohnerschwund aktiv entgegenzuwirken. Man müsse etwas dafür tun, dass das Leben in der Gemeinde für alle Altersgruppen attraktiv sei.

Ein großes Anliegen ist dem 58-Jährigen, die Einheit in der Gemeinde zu stärken. Das Gemeinschaftsgefühl sei nicht mehr so ausgeprägt wie früher, wie Zuhörer bestätigten. Hofmann erklärte, dass hier die Mithilfe aller gefragt sei. "Wir sitzen alle zusammen in einem Boot", konstatierte er in der Hoffnung, das bürgerschaftliche Engagement ankurbeln zu können. Denn dieses sei die wesentliche Stütze der Dorfgemeinschaft.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Willmars
  • Eva Wienröder
  • Bevölkerung
  • Bürger
  • Demographie
  • Erwachsene
  • Filke
  • Kinder und Jugendliche
  • Kommunalpolitik
  • Polizeidienst
  • Polizeiführungen
  • Reimund Voß
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!