Sondheim

Erlös des Sondheimer Basars an verschiedene Institutionen überreicht

Sondheims Bürgermeister Thilo Wehner (Zweiter von links) sowie die Organisatoren des Basars freuen sich mit der Sondheimer Feuerwehr: Jochen Benkhardt (Leiter der neugegründeten Kinderfeuerwehr, links), 1. Kommandant Michael Weiß (Zweiter von rechts) und Matthias Grenzer (1. Vorsitzender des Feuerwehrvereins, rechts) nahmen den Scheck dankend entgegen.
Sondheims Bürgermeister Thilo Wehner (Zweiter von links) sowie die Organisatoren des Basars freuen sich mit der Sondheimer Feuerwehr: Jochen Benkhardt (Leiter der neugegründeten Kinderfeuerwehr, links), 1. Kommandant Michael Weiß (Zweiter von rechts) und Matthias Grenzer (1. Vorsitzender des Feuerwehrvereins, rechts) nahmen den Scheck dankend entgegen. Foto: M. Henneberger

Der Erlös des Basars für Kinder- und Babykleidung und -spielzeug in Sondheim/Rhön konnte an drei verschiedene Institutionen überreicht werden. 200 Euro sind gemäß einer Pressemitteilung für den Nachwuchs der Sondheimer Feuerwehr bestimmt. Neben der Jugendfeuerwehr soll mit dem Geld vor allem die neu gegründete Kinderfeuerwehr unter der Leitung von Jochen Benkhardt unterstützt werden.

150 Euro gehen an die Sondheimer Landfrauen, die sich gerne für ein aktives Dorfleben mit gemeinschaftlichen Aktivitäten wie zum Beispiel das Osterbrunnen-Fest am Sonntag, 22. März, einsetzen möchten.

Weitere 150 Euro, die zum Großteil aus Spenden der Basarteilnehmer zusammenkamen, erhält die Marshall-Smith-Stiftung für die Erforschung der seltenen Krankheit MSS, unter der auch die 15-jährige Maya Hahn aus Oberelsbach leidet. Der nächste Basar ist für den 17. Oktober geplant.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sondheim
  • Feuerwehren
  • Jugendfeuerwehren
  • Kinder und Jugendliche
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!