Bad Königshofen

Erneuerbare Energie steht im Mittelpunkt

Auf 15 Jahre Firmengeschichte des "BSH-Zentrum für erneuerbare Energien" blickte Inhaber und Geschäftsführer Rainer Bötsch (links), hier mit Geschäftsführer Christian Grüner und Ehefrau Michaela Bötsch, zurück.
Auf 15 Jahre Firmengeschichte des "BSH-Zentrum für erneuerbare Energien" blickte Inhaber und Geschäftsführer Rainer Bötsch (links), hier mit Geschäftsführer Christian Grünberg und Ehefrau Michaela Bötsch, zurück. Foto: Regina Vossenkaul

Drei Tage lang war Partytime bei der Firma BSH in Bad Königshofen anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Zentrums für erneuerbare Energien. "BSH-Spektakel hoch 15" hatte die Firmenleitung das Event genannt, zu dem die ganze Bevölkerung zum Mitfeiern eingeladen war.

Mit einer Top DJ-Party starteten Mitarbeiter und Gäste in den Freitagabend, am Samstagabend wurde zunächst mit geladenen Gästen und Geschäftspartnern weitergefeiert. Beim offiziellen Teil blickte Firmengründer und Geschäftsführer Rainer Bötsch auf die Firmengeschichte mit Höhen und Tiefen zurück und bedankte sich bei den Wegbegleitern.

Nach Startschwierigkeiten etabliert

Vor 20 Jahren machte sich Rainer Bötsch zunächst in Breitensee mit der Firma Bötsch-Sanitär-Heizung selbständig, aber die ersten fünf Jahre liefen nicht sehr positiv. Erst als er mit neuem Konzept 2004 noch einmal durchstartete, ging es aufwärts. Die Vermarktung und Montage von Photovoltaik - und Solarthermie-Anlagen kamen zum Heizungsbau und der Klempnerei dazu und brachten den Aufschwung. 2009 zog die Firma nach Bad Königshofen in einen eigenen Neubau um und ergänzte die Anlage mit einem Zentrallager 2012. Speicheranlagen, Infrarotheizungen, Wärmepumpen, Komplettlösungen für die Hausbesitzer und vieles mehr kamen im Angebot dazu.

Freunde sind wichtig

Einen unerwarteten Einbruch brachte die Kürzung der Einspeisevergütungen durch die Bundesregierung 2014, sodass sich die Firmenleitung erneut auf das Kerngeschäft, den Heizungsbau und Sanitärinstallationen besinnen musste. Erst langsam erholte sich die PV-Branche von dem Schock und heute verdienen wieder 45 Mitarbeiter bei der BSH ihr Einkommen. Rainer Bötsch bedankte sich vor allem bei seiner Frau, seinem Vater und den Schwiegereltern, seinem ältesten Mitarbeiter André Winter und seinem Geschäftsführer Christian Grünberg. Jeder müsse sein Geschäft machen, aber Freundschaft sei auch wichtig, sagte Bötsch, der zum Mitfeiern einlud, denn am späteren Abend wurde das Zelt geöffnet und die große 90er und 2000er-Party mit Florian Weiß (Antenne Bayern-DJ), Danny Dee und Max Delight konnte steigen.

Buntes Programm beim Familientag

Der Sonntag gehörte den Familien: Auf dem Firmengelände in der Bamberger Straße gab es Bewirtung, angefangen beim Frühschoppen, eine Hüpfburg, Zauberer, ein Glücksrad, Vorträge, Musik mit den Rhöner Rebellen und vieles mehr. Ein Höhepunkt war die Verlosung eines E-Bikes.   

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Königshofen
  • Regina Vossenkaul
  • Alternative Energien
  • Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie
  • Freunde
  • Geschäftspartner
  • Heizungsbau
  • Mitarbeiter und Personal
  • Photovoltaik
  • Solarthermie-Anlagen
  • Unternehmen
  • Unternehmensgeschichte
  • Unternehmensgründer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!