HERBSTADT

Erstes Gebräu im Hof „Altes Gut“gekostet

Mobile Brauanlage im Einsatz: Selbst gebrautes Bier gegen Spende für den Landesverein für Heimatpflege ausgeschenkt.
Das erste Gebräu ist fertig: Hausherr Klaus Wehe stieß mit Jürgen Heusinger an. Foto: Foto: Regina Vossenkaul
Das „erste Gebräu“, das mit Hilfe der mobilen Brauanlage von Jürgen Heusinger entstanden ist, war am Freitagabend im ehemaligen Schulzenhof von Künstlerin Christine Wehe-Bamberger und Klaus Wehe in Herbstadt zu kosten. Gemeinsam mit einer Reihe von Gästen hatten sie das Bier selbst hergestellt, das am Freitag für „gut trinkbar“ befunden wurde. Der Erlös des Abends geht an die Bayerischen Landesverein für Heimatpflege, der es sich zur Aufgabe gemacht hat die vielgestaltige Regionalkultur zu erhalten, zu gestalten und weiter zu entwickeln. Sechs Wochen gereift Mit der Braukultur hat ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen