BAD KÖNIGSHOFEN

Facelifting für alte Grabfeld-Häuser

Dass die Allianz Fränkischer Grabfeldgau mehr kann als Fahrradtouren zu organisieren oder Kochbücher herauszugeben, hat sich bei einigen Grabfeld-Bewohnern offenbar noch nicht herumgesprochen. „Viele Einwohner meiner Gemeinde kennen die Grabfeld-Allianz überhaupt nicht“, merkte der Höchheimer Bürgermeister Gerold Weiß in der Lenkungsgruppensitzung am Mittwochnachmittag in Irmelshausen an.

Vermutlich teilen nicht alle Allianz-Bürgermeister diese Einschätzung. Dennoch waren sich alle Sitzungsteilnehmer einig, in Zukunft einen noch größeren Wert auf die Öffentlichkeitsarbeit zu legen und die vielfältigen Aktivitäten der Grabfeld-Allianz so ins rechte Licht zu rücken. „Wir haben dieser Allianz schließlich viel zu verdanken“, meinte Großeibstadts Bürgermeister Emil Sebald und spielte damit auf die Möglichkeit an, Zuschüsse zu bekommen, die es ohne die Mitgliedschaft in der Allianz nicht geben würde. „Das müssen wir den Leuten draußen noch deutlicher klar machen.“ Raimund Fischer vom Amt für ländliche Entwicklung stieß ins gleiche Horn. „Vieles, was sie gemeinsam anpacken, ginge gar nicht ohne die Allianz.“

Schon 26 Anträge auf Förderung

Ein viel versprechendes Projekt der Allianz ist die Förderung der Innenentwicklung, um ein Ausbluten der Ortskerne zu verhindern. Seit Anfang des Jahres geben die Gemeinden unter bestimmten Umständen einen Zuschuss, wenn sich Hausbesitzer dafür entscheiden, ein altes Gebäude herzurichten. „Aktuell gibt es 26 bewilligte Anträge“, informierte Allianz-Managerin Mirjam Betz und beeindruckte mit dieser Zahl nicht nur den Vertreter des staatlichen Zuschussgebers, Raimund Fischer, sondern alle anwesenden Bürgermeister und Gemeinderäte. „Das ist doch eine sehr gute Entwicklung“, meinte Sulzfelds Rathauschef und Lenkungsgruppensprecher Jürgen Heusinger.

Um Hausbesitzern, die ein älteres Gebäude sanieren möchten, einen Leitfaden an die Hand zu geben, beauftragte die Lenkungsgruppe die Designerin Doris Rücker aus Bad Neustadt und den Salzer Architekten Alexander Albert mit der Gestaltung von Informationsblättern mit vielen anschaulichen Fotos, Zeichnungen und Infos über Gestaltungs- und Zuschussmöglichkeiten im Allianz-Gebiet. Rücker und Albert stellten die ersten Blätter in der Sitzung vor, die sich auf Grund ihres modernen Erscheinungsbilds als echte Hingucker erwiesen. „Es gibt mehr Varianten für die Ausgestaltung eines Gebäudes als man denkt“, meinte Alexander Albert, und verdeutlichte das mit einem Bild, das ein älteres Gebäude in vier unterschiedlichen Stilrichtungen zeigt.

„Mit solchen Informationen können wir den Leuten auch ein wenig Angst vor der Sanierung eines Altbaus nehmen“, sagte Tim Moritz Koch von der Stabsstelle Kreisentwicklung des Landratsamtes. Und Trappstadts Bürgermeister Michael Custodis merkte an: „Das ist wirklich alles gut gemacht.“

Allianz-Managerin Mirjam Betz erinnerte in der letzten Lenkungsgruppensitzung des Jahres an einige weitere Aktivitäten im ablaufenden Jahr. Als Dauerbrenner hat sich demnach das Grabfeld-Kochbuch entpuppt, das bislang in einer Gesamtauflage von 10 000 Exemplaren gedruckt wurde. Gut angekommen ist nach den Worten der Managerin auch die Jobmeile zu Beginn des Jahres. Das Projekt „Grabfeld-Dorf“ mit der Möglichkeit, sich in Sachen Altbausanierung kostenlos bei einem Architekten beraten zu lassen, generierte bisher 115 Anfragen mit einem geplanten Investitionsaufwand von rund vier Millionen Euro. Jürgen Heusinger, der seit Mai Vorsitzender der Allianz Fränkischer Grabfeldgau ist, kündigte an, dass eine der nächsten Lenkungsgruppensitzungen in der Gemeinde Grabfeld in Thüringen stattfinden wird, um die Zusammenarbeit mit den östlichen Grabfeld-Kommunen zu vertiefen. Der Sulzfelder Bürgermeister dankte allen, die sich im vergangenen Jahr für die Allianz engagiert haben und schloss die Sitzung mit dem selbstbewussten Satz: „Ich glaube, dass wir im abgelaufenen Jahr wieder sehr aktiv waren und viel Neues angepackt haben.“

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Königshofen
  • Alfred Kordwig
  • Emil Sebald
  • Gerold Weiß
  • Jürgen Heusinger
  • Kochbücher
  • Michael Custodis
  • Radtouren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!