SAAL

Fackelzug für eine Ortsumgehung

Zum vierten Mal veranstaltete die Bürgerinitiative Ortsumgehung Saal (BIOS) einen Fackelzug, um auf die Dringlichkeit ihres Anliegens hinzuweisen. Am Samstagabend wies Sprecher Karl-Heinz Schmitt auf das nächste Ziel hin: die Aufnahme in den vordringlichen Bedarf im Bundesverkehrswegeplan.
Entschlossen: Rund 100 Bürger zeigten bei einem Fackelzug, dass sie hinter der Forderung nach einer Ortsumgehung Saal stehen. Foto: Foto: Vossenkaul
Zum vierten Mal veranstaltete die Bürgerinitiative Ortsumgehung Saal (BIOS) einen Fackelzug, um auf die Dringlichkeit ihres Anliegens hinzuweisen. Am Samstagabend wies Sprecher Karl-Heinz Schmitt auf das nächste Ziel hin: die Aufnahme in den vordringlichen Bedarf im Bundesverkehrswegeplan. Ausgestattet mit Fackeln und Trillerpfeifen schritten rund 100 Bürger, darunter viele junge Familien mit Kindern, die Marienstraße entlang, um dann auf der Hauptstraße wieder zurück zum Marktplatz zu gelangen. Dort blickte Schmitt auf die bisherigen Aktionen und Aktivitäten zurück und erinnerte daran, dass der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen