SCHWEINFURT/GROSSEIBSTADT

Ein bisschen Weinberg war dabei

Es muss auch in Großeibstadt einst Weinbau gegeben haben. Zumindest deutet das Straßenregister darauf hin. Vom Kapellenweg in Richtung Westen zweigt das Sträßlein „In den Weinbergen“ ab. Das wiederum mündet direkt in die Neumühlstraße.
Ein Kind Großeibstadts: Die Schweinfurter Weinprinzessin Christina Schuhmann verbrachte ihre Jugend im Grabfeld.

Web-Abo monatlich kündbar

  • Alle Inhalte und Services von mainpost.de (ohne ePaper).
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 14.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR