FLADUNGEN

Fladunger Bahnhof in Dortmund und Leipzig

Auch das gab es im Original: Nach der Streckenstilllegung bereisten 1986 die Kitzinger Eisenbahnfreunde mit einem Schienenbus die Nebenbahnen der Rhön und des Grabfelds. Foto: Federlein

Zweimal wurde das Modell des Fladunger Bahnhofsareals heuer auf Modellbau-Fachmessen präsentiert: im Frühjahr bei der „Intermodellbau“ in Dortmund sowie im Herbst bei der „Modell-Spiel-Hobby“ in Leipzig. 2010 hatten Willi Schellenberger, Tobias Unrein und Anton Cornely vom Modelleisenbahnclub Mittelschmalkalden (MEC) anhand archivierter Pläne, Fotos und Angaben von Zeitzeugen das Fladunger Bahnhofsgelände im Auftrag des Zweckverbands Fränkisches Freilandmuseum gebaut.

Auf der H0-Segment-Anlage im Maßstab von 1:87 fährt unter anderem auch das Rhön-Zügle auf den 16,5 Millimeter breiten Gleisen. Das Modell dokumentiert die Zeit auf dem Bahnhofsgelände von 1950 bis 1970. Auffällig ist die 1957 geschlossene Basalt-Verladeanlage, auf deren Grund heute der Kindergarten steht. Aus den 50er Jahren stammt auch die Trafostation, die sich heute noch auf dem Originalplatz befindet.

Die detaillierte Anlage beeindruckte das Messe-Publikum sowohl in Dortmund als auch in Leipzig. Für die Mittelschmalkaldener Eisenbahnfreunde Jens Fuchs, Tobias Unrein, Udo Filter und Anton Cornely war es eine Ehre, ihr Modell auf diesen Messen zu präsentieren; hier werden schließlich europaweit die schönsten und besten Modellbahnanlagen gezeigt. Die Anlage mit dem Fladunger Bahnhof war außerdem ein Blickfang für Fotografen und Redakteure der Fachpresse. Selbst Hagen von Ortloff, der bekannte Moderator der Fernsehserie „Eisenbahnromantik“, war von der Anlage beeindruckt und schrieb als Widmung auf deren Rahmen: „Dem Modelleisenbahnclub Mittelschmalkalden e. V. allzeit eine gute Fahrt“.

Am kommenden Wochenende, 10. und 11. November, stellt der Modelleisenbahnclub Mittelschmalkalden das Fladunger Modell und andere Anlagen im Gemeindezentrum Salz jeweils von 10 bis 18 Uhr aus. Und beim Ostheimer Weihnachtsmarkt, am 1. und 2. Dezember, findet im Rathaus ebenfalls wieder eine Modelleisenbahnausstellung statt. Mit dabei: die Eisenbahnfreunde vom MEC, die an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr ihre Anlagen zeigen – darunter natürlich auch den Fladunger Bahnhof.

Passionierte Modellbauer: Jens Fuchs, Tobias Unrein, Udo Filter und Anton Cornely (von links) präsentierten auf der Messe „Modell-Spiel-Hobby“ in Leipzig das Modell des Fladunger Bahnhofsgeländes. Foto: Federlein

Schlagworte

  • Fachmessen
  • Modellbau
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!