OBERELSBACH

Marshall Smith Syndrom: Ein fast normales Leben

Ein ganz normales Leben führen – das ist für die achtjährige Maya Hahn aus Oberelsbach nicht so einfach. Vor acht Jahren kam sie mit einem unerforschten und auch lange Zeit unentdeckten Gendefekt zur Welt: Das Marshall Smith Syndrom (MSS). Nur 33 Fälle dieser Krankheit sind weltweit bekannt.
Maya ist ein besonderer Mensch: Das Bild zeigt die Familie Hahn mit Pamela und André Hahn sowie den Kindern Maya (Mitte) und Louis. Hinzu gekommen ist im März noch der kleine Malte als drittes Kind der Familie.

Web-Abo monatlich kündbar

  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 13.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR