Wülfershausen

Frauenbund beteiligt sich an Aktion "Maria 2.0"

Der Wülfershäuser Frauenbund will mit seiner Aktion zum Nachdenken anregen
Der Wülfershäuser Frauenbund will mit seiner Aktion zum Nachdenken anregen Foto: Sophia Leber

Auch der Frauenbund aus Wülfershausen beteiligt sich an der Aktion „Maria 2.0“. Diese Aktion soll auf die Missstände in der katholischen Kirche und für die Gleichberechtigung der Frauen in der Kirche aufmerksam machen. Als Zeichen wurden weiße Laken vor den Kircheneingang gelegt, außerdem wurde ein offener Brief an Papst Franziskus vorgelesen und im Anschluss an den Gottesdienst an die Kirchenbesucher verteilt. Der Frauenbund will mit dieser Aktion dieses große Thema auch in Wülfershausen und Eichenhausen ansprechen und die Bewohner zum Nachdenken anregen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wülfershausen
  • Emanzipation
  • Gottesdienste
  • Katholische Kirche
  • Katholizismus
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Kirchenbesucher
  • Papst Franziskus I.
  • Päpste
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!