Wechterswinkel

Frühlingsmarkt im Kloster Wechterswinkel entfällt

Der Frühlingsmarkt im Kloster Wechterswinkel am 14. und 15. März wird nicht stattfinden. Landrat Thomas Habermann und Dr. Matthias Hahn, Leiter des Gesundheitsamts Rhön-Grabfeld, haben am 10. März die Absage des Marktes bekanntgegeben. Damit folgen sie den Empfehlungen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, aufgrund der Coronavirus-Fälle Veranstaltungen ab einer Besucherzahl von ca. 1000 Personen abzusagen.

Das Landratsamt beziehungsweise das Gesundheitsamt verfolgt die Entwicklung der Lage kontinuierlich. Ziel ist es, die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern.

Die Führung durch die Austellung am 14. März entfällt. Die Führung am 15. März findet statt. Am Sonntag um 14.30 Uhr führt Astrid Hedrich-Scherpf, Leiterin der Kulturagentur, durch die aktuelle Ausstellung „est“. Gezeigt werden Malerei, Grafik und Installationen des Künstlerehepaar Wiltrud und Wolfgang Kuhfuss. Das Kloster Wechterswinkel (Café und Ausstellung) ist am Samstag und Sonntag, 14. und 15. März, von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wechterswinkel
  • Pressemitteilung
  • Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit
  • Kloster Wechterswinkel
  • Klöster
  • Landräte
  • Matthias Hahn
  • Thomas Habermann
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!