UNSLEBEN

Für sauberes Trinkwasser in Nepal

Wasser ist Leben. In Pharping, einem Dorf etwa 40 Kilometer von Kathmandu, der Hauptstadt von Nepal entfernt, finanziert die Hilfsorganisation „Apotheker helfen e.V“ mit 12 000 Euro den Aufbau einer leicht zu bedienenden, solarbetriebenen und damit stromunabhängigen Trinkwasseraufbereitungsanlage, heißt ...
ChristianMachon
Wasser ist Leben. In Pharping, einem Dorf etwa 40 Kilometer von Kathmandu, der Hauptstadt von Nepal entfernt, finanziert die Hilfsorganisation „Apotheker helfen e.V“ mit 12 000 Euro den Aufbau einer leicht zu bedienenden, solarbetriebenen und damit stromunabhängigen Trinkwasseraufbereitungsanlage, heißt es in einer Pressemitteilung der Hilfsorganisation. Apotheker Dr. Christian Machon aus Unsleben, Vorstandsmitglied bei „Apotheker helfen“, erklärt sein Engagement: „In den abgelegenen Bergregionen Nepals leidet die Bevölkerung unter verunreinigtem Wasser, weil das schwere ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen