Frickenhausen

Für seine Irene war Erich kein Weg zu weit

Goldene Hochzeit im Hause Hartmann in Frickenhausen: Ein Jahr nach dem ersten Tanz haben die Verliebten geheiratet.
Zur Goldenen Hochzeit von Erich und Irene Hartmann aus Frickenhausen gratulierten der dritte Bürgermeister Frank Vetter (rechts) sowie Ortssprecher Bernd May hinten, Zweiter von rechts) und Isolde Faulstich von der Sparkasse (hinten links). Foto: Peter Federlein
Am 9. Oktober 1969, als die Gemeinde Frickenhausen noch eigenständig war, hat der damalige Bürgermeister Oskar Straub Erich und Irene Hartmann, geborene Fischer, standesamtlich getraut. Tags darauf haben sich die beiden in der Kirche zu Löhrieth, dem Heimatort von Irene, das Ja-Wort gegeben.Am vergangenen Donnerstag wurde Goldene Hochzeit gefeiert. Frank Vetter, der dritte Bürgermeister von Mellrichstadt, überreichte ein Geschenk und überbrachte die Glückwünsche der Stadt und des Stadtrats. Dem schloss sich Isolde Faulstich von der Sparkasse an.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen