SCHWEINFURT/OBERSTREU

GPS verrät den Dieb der Solarmodule

Wer mit dem Auto auf Diebestour geht, sollte aufpassen, nicht zu viel Überwachungstechnik an Bord zu haben. Einem 40-jährigen Polen wurde die GPS-Ortung zum Verhängnis.
Symbolfoto Foto: Christoph Weiß
Wer nächtens mit dem Auto auf Diebestour gehen will, sollte aufpassen, nicht zu viel Überwachungstechnik an Bord zu haben. Einem 40-jährigen Polen wurde die GPS-Ortung des Leihtransporters zum Verhängnis. Frühjahr 2014: Die brandenburgische Polizei stoppt einen polnischen Kleintransporter bei Frankfurt/Oder, überprüft Fracht und Fahrer. An Bord: 180 Solarmodule. Ein in Dänemark ausgestelltes Dokument soll die Herkunft der Fracht als rechtmäßig ausweisen, aber die Beamten stellen fest, dass die Leistung der Solarzellen nicht mit dem Papierwert übereinstimmt, außerdem sind die Module auch noch nass. Bei so ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen