Herbstadt

Gegenverkehr musste ausweichen

Eine 24-Jährige ist mit ihrem BMW auf die Gegenfahrbahn geraten. Nun muss eine Werkstatt überprüfen, ob ein weiteres beteiligtes Auto beschädigt wurde.
Streifenwagen
Streifenwagen auf Einsatzfahrt Foto: Federico Gambarini (dpa)
Eine 24-Jährige ist mit ihrem BMW auf die Gegenfahrbahn geraten. Nun muss eine Werkstatt überprüfen, ob ein weiteres beteiligtes Auto beschädigt wurde. Die junge Frau war von Bad Königshofen in Richtung Herbstadt unterwegs, als sie in einer leichten Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste ein entgegenkommender 53-Jähriger mit seinem Suzuki nach rechts ausweichen und kam im Straßengraben zum Stehen, wie die Polizei schreibt. Eine Berührung der Fahrzeuge fand nicht statt. Ob am Suzuki ein Schaden entstanden ist, muss von einer Werkstatt überprüft werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen