Eichenhausen

Gemeinde plant große Investitionen in die Zukunft

Neue Bauplätze, Kinderbetreuung und vieles anders mehr: Viele Informationen und ein kleiner Aufreger in der Bürgerversammlung von Eichenhausen.
Idyllisch schmiegt sich der Dorfsee von Eichenhausen in die Landschaft. Die Bürgerversammlung in dem 304 Einwohner zählenden Ort verlief recht ruhig. Foto: Hanns Friedrich
Eine Trasse spielte nicht nur in Wülfershausen, sondern auch tags darauf in der Bürgerversammlung von Eichenhausen eine Rolle. Allerdings nicht die Umgehungsstraße, sondern jener Korridor neben der Autobahn 71, in der die Leitung eingegraben werden soll, die Strom von den Windrädern im Norden in den Süden transportieren soll. Besucher der Versammlung wollten von Bürgermeister Wolfgang Seifert wissen, wo die Leitung genau an Eichenhausen verlaufen soll. Seifert konnte nur das wiederholen, was schon mehrfach gesagt wurde. Nämlich, dass der Korridor neben der Autobahn ein Kilometer breit ist und der genaue ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen