BAD KÖNIGSHOFEN

Genug Arbeit fürs Handwerk im Landkreis

„Die Chancen im Handwerk sind da, sie müssen nur angenommen werden!“ Das sagte der Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, Hugo Neugebauer aus Großeibstadt, bei der Freisprechung am Sonntagmorgen im großen Kursaal der Frankentherme.
Ausgezeichnetes Handwerk: Im Rahmen der Freisprechungsfeier im großen Kursaal der Frankentherme in Bad Königshofen wurden die Innungsbesten ausgezeichnet. Foto: Foto: Hanns Friedrich
„Die Chancen im Handwerk sind da, sie müssen nur angenommen werden!“ Das sagte der Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, Hugo Neugebauer aus Großeibstadt, bei der Freisprechung am Sonntagmorgen im großen Kursaal der Frankentherme. 51 Junghandwerker wurden dort frei gesprochen. Neugebauer freute sich besonders, dass erstmals eine Freisprechungsfeier in seiner Heimat, dem Grabfeld, stattfindet. „Unsere Kommunalpolitiker stehen zum Handwerk“, sagte Neugebauer. Vor drei Jahren hätten sich die Junghandwerker für das Handwerk entschieden und würden nun den verdienten Lohn ernten. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen