Mellrichstadt

Glosse: Auch der Rhönkauz feiert die Einheit

Jimmy Fell - Der Künstler mit Niederläurer Wurzeln hat nach der Wende für bunte Landschaften gesorgt. Foto: Hubert Herbert

Deutschland feiert 30 Jahre Mauerfall. Und ganz besonders feiern sie hier in Rhön-Grabfeld. Dort hat man auch allen Grund dazu, denn schließlich war der Landkreis Jahrzehnte das Ende der freien Welt. Viel hat sich getan seitdem. Und wenn schon Helmut Kohls blühende Landschaften nicht überall entstanden sind, so hat Jimmy Fell immerhin bunte Landschaften auf der Schanz erstehen lassen.  

Ach, was hatte der Rhönkauz vor 35 Jahren gezittert, als er mit der Mutter und ihrer besten Freundin über die Schanz nach Thüringen wollte, als die Grenzsoldaten in der Kaba-Dose Verdächtiges fanden. Der Rhönkauz war so verängstigt von den grimmigen Blicken der Grenzsoldaten - und sooo erleichtert, als sich das Schmuggelgut unter dem Röntgenschirm als Plastiklöffel-Gratisbeigabe entpuppte.

Suhler Wildbret

Umso mehr genoss der Rhönkauz die Freiheiten nach dem Mauerfall. Unvergessen die Fahrten nach Suhl in die Wildbret-Speisegaststätte. Für drei Mark ein Wildgericht inklusive der mürrischen Blicke des Platzanweisers - Thüringer Gastlichkeit im Würgegriff des Sozialismus! Das bleibt ewig in Erinnerung.  

Ganz kurz nach dem Mauerfall erlebte der Rhönkauz, dass Ossis und Wessis noch nicht zu unterscheidende Deutsche waren. Mit den Kumpels war es nach Mellrichstadt gegangen, um den großen Ansturm der DDR-Bürger auf die Kleinstadt live zu erleben.  

Wessi oder Ossi?

Auf dem Rückweg zum Parkplatz, von dem aus es in eine Rhöner Disko gehen sollte, wurde der Rhönkauz von einem Thüringer angesprochen, der gerade aus seinem  Trabi gestiegen war. "Und, wie isses drieben?", fragte der Mann. Vielleicht hatte das damals den jungen Rhönkauz noch etwas gekränkt. Heute ist er glücklich, dass er auch nichts anderes als ein Ossi ist.  

Schlagworte

  • Gerhard Fischer
  • Hans-Dietrich Genscher
  • Helmut Kohl
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!