JUNKERSHAUSEN

Großbrand: Was ist geblieben nach dem Feuer?

Bei dem verheerenden Feuer auf dem Biohof May sind in der Nacht zum Dienstag 110 Schweine verendet. Menschen wurden nicht verletzt. Eine Bilanz des katastrophalen Brandes.
. Foto: Gerharsd Fischer
Der Wind weht am Dienstagmittag über die sanften Hügel vor Junkershausen. Graue Rauchschwaden steigen immer wieder auf. Brandgeruch liegt über dem ganzen Ort. Der Biohof der Familie May am Ortsrand gibt ein Bild des Jammers ab. Nichts ist geblieben von den Stallungen. Durch Mauerreste brechen Sonnenstrahlen, über die sich wieder Qualm legt. Eine Katze hat es sich auf einem Sessel bequem gemacht, ein Feuerwehrmann gibt ihr ein paar Streicheleinheiten. Lesen Sie dazu: Feuer in Junkershausen: 110 Schweine im Stall verbrannt Klara May ist noch völlig aufgelöst. Eine Nacht dieses so schön begonnenen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen