SALZ

Hässliche Brache oder Insekten-Paradies?

Zunächst war es nur eine Anfrage zu einem unbebauten Grundstück. Dann aber kamen viele Meinungen zu Tage - und die waren auch gegensätzlich.
Bis an den Rand des Gräberfeldes, auf dem vor sechs Jahren größere Erdbewegungen stattgefunden haben, soll das Sälzer Gewerbegebiet ausgedehnt werden Foto: Foto: Eckhard Heise
Die Ferien für die Gemeinderäte von Salz sind noch verschoben. Seit der Zusammenkunft im Juli waren ein paar Punkte angefallen, die vor der Sommerpause noch behandelt werden sollten. Weil die Tagesordnung aber nicht so üppig war, gingen die Räte einer Grundsatzfrage nach, die stark konträre Meinungen erzeugte. Mähen oder Insekten-Paradies Wolfgang Herbert gab den Anstoß mit seinem Hinweis auf ein seiner Ansicht nach verwildertes Grundstück der Gemeinde im Dorfgebiet. Er gab die Bitte eines Mitbürgers weiter, der die Gemeinde aufforderte, die Fläche zu mähen. Nun machten jedoch andere Mandatsträger und ein ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen