TRAPPSTADT

Heilige Anna wird hoch verehrt

Die Heiligen der Kirche werden heute in der immer hektischeren Zeit immer mehr aus dem Alltag verdrängt. Nicht so in Trappstadt. Dort wird am Donnerstag, 26. Juli, ein Ortsfeiertag begangen zu Ehren der heiligen Anna, die als Figur gleich dreimal in der Kirche vorkommt und somit beträchtlichen Platz einnimmt.

Um 10 Uhr findet in der Pfarrkirche ein Festgottesdienst statt mit Pfarrer Andreas Hutzler, einem Sohn der Gemeinde. Er ist zur Zeit in Stockheim und Ostheim tätig. Der Priester aus Trappstadt steht als Hauptzelebrant am Altar und hält zum Anlass des Tages auch die Festansprache, während ihm Pater Philipp aus Indien und Diakon Konrad Hutzler, sein Vater, assistieren. Pater Philipp ist derzeit zur Aushilfe in der Pfarreiengemeinschaft St. Martin im östlichen Grabfeld tätig und wohnt in Sternberg.

Dass der Tag noch so hoch gehalten wird in Trappstadt, hat wohl auch mit einer Anna-Bruderschaft zu tun, die nach urkundlicher Erwähnung auf das Jahr 1509 zurückgeht. Sie besteht heute jedoch eher nur noch auf dem Papier, soll aber nach Möglichkeit wieder zum Leben erweckt werden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Andreas Hutzler
  • Heilige
  • Heiligtümer
  • Urkunden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!