BAD NEUSTADT

Hörbar und eigentlich auch tanzbar

Zwei Musiker des Trios Ganaim aus Bremen in der Hörbar der Stadthalle. Foto: Eckhard Heise

In der Hörbar der Stadthalle war die Bremer Gruppe Ganaim mit einem außergewöhnlichen Programm zu Gast. Das Trio steht vor allem für traditionelle keltische Folklore, die auch tanzbar gewesen wäre. Mit ungeheuren Schwung und Klängen, die eigentlich zum Tanzen bestens geeignet wären, versuchten die drei Stimmung in das moderne Ambiente der gut besuchten Stadthallenlounge zu bringen.

Aber der Funke wollte nicht recht überspringen, gleichwohl die rasanten Stücke vor allem durch den Einsatz von Geigerin Saskia und dem tanzenden Trommler Pinto geradezu einen Bewegungszwang ausübten.

So blieben die Darbietungen ein Genuss fürs Ohr – womit der Name der Hörbar wiederum seine Berechtigung erhielt.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Eckhard Heise
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!